Beilagen & Anderes

Dienstag, 23. August 2016

Herzhaftes Buchweizen-Granola

Buchweizen-Granola

Habe mal wieder saemtlich Webseiten durchstoebert um frische Ideen bezueglich Buchweizen zu bekommen. Damit dieser endlich leer wird.
Normalerweise backe ich Brot damit. Es wird Dinkelvollkornmehl zur Haelfte mit grob geschrotetem Buchweizen gemischt. Aber seitdem Mr. F. schon auf Penang verweilt und ich hier, quasi, alleine bin, wurde auch kein Brot mehr gebacken. Darum ist noch soviel Buchweizen im Vorrat.

So kommt man zu neuen Ideen und ungewohnlichen Rezepten. Eines ist das heutige herzhafte Buchweizen-Granola. Ihr muesst das unbedingt ausprobieren! Da koennte ich mich reinsetzen, so gut schmeckt das. Entdeckt auf den Seiten von Green Kitchen Stories. Die Beiden schreiben schon, dass sich das Granola sehr gut in Salaten macht. Kann ich nur bestaetigen.

Prima vorstellen kann ich mir es auch in Raita oder Tzatziki. Oder als topping bei Zucchininudeln. Gerne gehe ich mal zum Glas und nehme einfach einen Teeloeffel voll zum naschen. Viele Moeglichkeiten eroeffnen sich hier. Werde Euch bestimmt davon erzaehlen.
Und waehrend ich das so schreibe, kommt mir der Gedanke dies mal in einem Brot zu verbacken. Hm, das macht sich bestimmt gut. Wird ausprobiert.

Buchweizen-Granola-im-Salat


Fuer ein Schraubglas mit 1 Liter Inhalt:

270 g Buchweizen
100 g Sesam
30 g Mohnsamen
60 g grob gehackte Mandeln
100 g grob gehackte Erdnuesse

Backofen auf 180 C. Grad vorheizen
Alle o. g. Zutaten in einer Schuessel mischen.

3 EL suessen groben Senf
2 TL Wasabi Paste
1 EL getrockneten Rosmarin
1 EL getrockneten Thymian
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
100 ml Rapsoel

Diese Zutaten in eine andere Schuessel fuellen und gut miteinander vermengen, so dass eine homogene Sosse entsteht
Die Saaten und Nuesse hingeben und miteinander vermischen, das alles gut ummantelt ist.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den vorgeheizten Backofen schieben. Das nun fuer 30-40 Minuten roesten. Immer mal wieder wenden, damit alles gut geroestet wird.

Sobald es fertig ist, rausnehmen und komplett auskuehlen lassen.

Modifiziert nach Green Kitchen Stories.

Sonntag, 5. Juni 2016

Erdbeer-Seidentofu Smoothie

Erdbeertofu-Smoothie

Wenige Zutaten und maximaler Genuss, das ist dieser Fruechte-Smoothie. Gerade fuer heisse Sommertage an denen man etwas leichtes braucht zum Fruehstueck oder Mittag. Aber auch mal fuer Zwischendurch, wenn man einen gesunden Snack zu sich nehmen will.
Der Seidentofu sorgt fuer die Saettigung und die Erdbeeren fuer den frisch fruchtigen Geschmack, mit genau der richtigen Suesse.

500 g gekuhelte frische Erdbeeren
400 g gekuehlten Seidentofu
1/8 l Sojamilch oder Mandelmilch (mehr nach Bedarf u. Konsistenz)
ein paar Spritzer Zitronensaft (optional)
evtl. 1 TL Reissirup (falls die Beeren nicht suess genug sind)

Die geputzten Erdbeeren in einen Standmixer geben, dazu den Seidentofu und fuer den Anfang mal ca. 1/8 L Milch. Nun mixen bis sich alles gut miteinander vermischt hat. Die Konsistenz sollte recht fest sein damit der Heidelbeer-Shake nicht einsinkt.
In Glaeser abfuellen.

150 g gefrorene Heidelbeeren (ein paar fuer die Deko zurueck behalten)
200 ml Milch

Nun in den gleichen Mixer die Heidelbeeren und die Milch einfuellen. Mixen und auf den Erdbeer Smoothie verteilen. Mit den ganzen Beeren garnieren und geniessen.

Haelt sich einen halben Tag im Kuehlschrank, danach werden die Erdbeeren langsam grau.

Montag, 7. März 2016

My Green Goddess Smoothie

Spinat-Avocado-Smoothie

So ab und zu mixe ich mir gerne mal einen Smoothie. Gerade dann, wenn ab halb vier am Nachmittag dieses Grummeln in der Magengegend sich meldet. Da kommt so ein grosses Glas gerade recht und dem Hungergefuehl ist bis zum Abendessen einhalt geboten.

Der heutige Smoothie ist dickfluessig, cremig, saettigend.
Giftgruen und einfach nur Goettlich.

115 g frische Spinatblaetter
2-3 gruene Kiwi
1 Avocado
1 Handvoll Rucola
1 gefrorene Banane
1/2 l Kokosnusswasser

Alles in einen Mixer geben und fein puerieren.
Falls es Euch zu dickfluessig sein sollte, einfach noch mit etwas Kokosnusswasser verduennen.

Donnerstag, 7. Januar 2016

Masala Chai...

Masala-Chai

...oder auch in Deutschland Chai Tea genannt.

Das heisst woertlich uebersetzt: "Tee Tee." Klingt komisch? Ja, find ich auch.
Na ja, jedenfalls als ich es das erstemal vor ein paar Jahren so in Deutschland gehoert hatte. Da stand ich etwas betroeppelt an der Theke eines Coffee Shop's und fragte meine Schwaegerin was das denn sein soll?
Nach Ihrer Erklaerung, bestellte ich mir voller Vorfreude dann so einen Chai Tea und war entsetzt! Puh, viel zu suess und zu wenig Tee Geschmack. Irgendwie unecht.
Aber auch kein Wunder, nachdem ich herausfand das es einfach nur ein Pulver ist, welches mit Milch oder Wasser angeruehrt wird.

Lange schon wollte ich Euch den "echten" Gewuerztee naeherbringen. Aber hier im subtropischen Klima von Shenzhen ist so ein heisser Gewuerztee nicht das ideale Erfrischungsgetraenk :-)
Zur Zeit schlaegt das Wetter so seine Eskapaden und es ist recht frisch bei uns, um nicht zu sagen kuehl (besonders in den Wohnungen). So dass ein waermender Tee genau das Richtige ist. Gerade auch fuer Euch in Deutschland wenn es draussen Minus Temperaturen hat und der erste Schnee leise faellt.

Es gibt in Indien kein festes Rezept fuer die Teezubereitung. Die Hauptbestandteile sind schwarzer Tee. Am Besten ist der Red Label oder Taj Mahal Tee dafuer geeignet. Assam geht auch. Aber bitte verwendet keinen Darjeeling. Dieser waere viel zu Schade fuer einen Milchtee mit Gewuerzen und der Eigengeschmack des Tees geht auch unter. Desweiteren Milch, Zucker und natuerlich Gewuerze.


So, los geht's mit der Teezubereitung:

8 Kardamom Kapseln
1 Sternanis
3 ganze Nelken
3 schwarze Pfefferkoerner
1/2 EL Fenchelsamen
1,5 Stangen Zimt

1/2 l Wasser, Raumtemperatur

Nehmt einen Stieltopf und gebt dort die Gewuerze hinein. Diese roestet ihr nun auf kleiner Flamme im Topf an bis es zum duften anfaengt. Kochfeld ausschalten und das Wasser in den Topf geben.
Das Ganze lasst ihr nun 24 bis 48 Std. ziehen.

Danach den Gewuerzsud in ein Schraubglas umfuellen und dabei die Gewuerze abseihen. Das hat den Vorteil, jeder kann noch nach eigenem Geschmack nachdosieren.

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Tee:

1/4 l Wasser
1/8 l Gewuerzsud
2 duenne Scheibchen frischen Ingwer
2 EL schwarzen Tee
1/2 l Milch
1,5 EL Buchweizenhonig (oder welches Suessungsmittel Ihr bevorzugt)

Wasser, Gewuerzsud, Ingwer und Tee in einen Stieltopf geben und aufkochen. Fuer knapp 1 Minute koecheln lassen. Den Ingwer aus dem Topf nehmen, die Milch aufgiessen und den Honig hinzufuegen. Hitze nach unten schalten.
Sobald alles wieder zum koecheln anfaengt, die Hitze nach oben drehen und dabei bleiben.
Wenn die Milch zum kochen anfaengt und nach oben steigt, runter mit der Hitze und den Topf kurz vom Herd nehmen. Das wiederholt Ihr 3-5 Mal und danach ist Euer Tee fertig.

Wer moechte kann nun einen zweiten Topf zur Hand nehmen und den Tee mit grossem Schwung ein paarmal hin- und hergiessen. Das hat den Effekt das der Tee etwas abkuehlt und man diesen gleich trinken kann. Als zweiten Nebeneffekt kommt so etwas Luft in die Milch und der Tee wird cremiger.

Chai-Masala

Natuerlich gibt es auch eine schnelle Version.

Alle Gewuerze in einen Stieltopf geben und bei kleiner Flamme leicht anroesten bis diese zum duften anfangen. 1/4 l Wasser aufgiessen und den Tee hineingeben. Aufkochen lassen und fuer 1-2 Minuten simmern.
Danach die Milch (1/2 Liter) hineingiessen und genauso verfahren wie oben angegeben.

Viel Spass beim Tee brauen.

Tina von Foodina fragt uns, ob wir beim Geruch von Zimt, Nelken und Kardamom nun eher an die Weihnachtsbaeckerei denken oder mit dem indischen Essen in Verbindung bringen?
Bei mir ist es sowohl als auch. Wobei mich nun diese 3 Gewuerze eher an indisch klebrige Suessigkeiten erinnern als an ein herzhaftes Curry.
Host von diesem Event ist wie immer der Kochtopf von Zorra.

Mittwoch, 26. August 2015

Koriander-Minze Chutney

coriander-mint-chutney

Es war nicht immer so das ich Koriander leiden mochte. Im Gegenteil, oft hatte ich nicht verstanden, warum man so ein "Kraut" unter das Essen mischt und somit alles zunichte macht.
Gerade in Indien mit den vielen Gewuerzen und leckeren Masalas, war ich ein totaler verfechter von frischem gruenem Koriander. Die Samen und das Pulver haben mich noch nie gestoert.

Erst als wir vor zehn Jahren nach China kamen und ich die Speisen hier als sehr neutral empfand und mir die Wuerze fehlte, habe ich Koriander angefangen zu schaetzen. Hat es mir doch oft ueber die fade Suedchinesische Kueche hinweggeholfen.

Tja, nun bin ich ein Fan von diesem Gewuerzkraut. Es findet viel Verwendung in unserem essen. Es gibt keinen Salat ohne frische Korianderblaetter. Oder bei selbstgemachter Gemuese - Huehnerbruehe gehen immer 2 bis 3 Korianderwurzeln inkl. dem Gruen mit in den Sud zum auskochen. In jedem indischen Masala ist jedermenge Korianderpulver hineingeruehrt.
Wer ein Korianderfan ist, sollte mal diesen Salat versuchen.

Wie schoen das da der Gaertner Blog diesen August zum Koriander Blog Event aufruft. Wer also ein tolles Rezept hat, indem das Gewuerz eine Hauptrolle spielt, reicht doch Euer Rezept dort mit ein.

Das Chutney passt ausgezeichnet zu Tandoori Gerichten, aber auch zu klassischem gerilltem Fleisch. Besonders lecker finde ich es zu Fleischpflanzerl. Ihr koennt die Chashewnuesse durch Joghurt ersetzen. So habe ich dieses Chutney eigentlich in den Restaurants von Delhi kennengelernt.
Wenn ihr die Nuesse durch den Joghurt ersetzt, dann das Wasser nicht mehr zufuegen!

1 Bund Koriandergruen
1 gute Handvoll Minzblaetter
2 EL geroestete Cashewnuesse
2 Knoblauchzehen
1 gruene Chilischote (oder nach Geschmack)
1/4 TL Kuemmelpulver
1 gestrichenen TL Salz (oder wie immer, nach Geschmack)
Saft 1 Limette
3 EL Olivenoel
5-6 EL kaltes Wasser

Alles der Reihe nach in einen Mixer geben und fein puerieren.
In Schaelchen fuellen und servieren.

Haelt sich 3 Tage im Kuehlschrank

P.S. Eigentlich sollte noch frisches Koriandergruen mit auf's Bild, da dieser ja der Hauptakteur ist. Leider habe ich alles im Chutney verarbeitet und vergessen ein paar Blaetter zur Deko auf die Seite zu legen.
Nicht schlimm, oder?

Donnerstag, 16. Juli 2015

Avocado-Zuchini Smoothie

Avocado-Zuchini-Smoothie

Genau wie letztes Jahr um diese Zeit, ist es draussen wieder ziemlich unertraeglich. Wieder sind die Temeraturen bei 33 C Grad und die Luftfeuchtigkeit zw. 75% und 85%.
Nur konnte ich letztes Jahr noch fuer zwei Wochen nach Deutschland "fliehen" um etwas Abkuehlung zu erhalten. Dieses Jahr wird es nichts werden. Da heisst es, Zaehne zusammen beissen und durch.

Habe vorhin mal nachgeschaut was letztes Jahr von mir verbloggt wurde um die Tage herum. Es gab einen Wassermelonensalat mit Feta und ein Erfrischungsgetraenk aus Wassermelone & Kokosnuss.

Nun, dafuer bekommt ihr heute von mir einen gruenen Smoothie mit leckeren Zutaten. Einmal sehr erfrischend und zum anderen ein optimaler Sattmacher.
Gerade jetzt muessten ja die Salatgurken und Zuchini in Deutschland nur so spriessen. Da kommt die Anregung zu diesem Smoothie doch bestimmt gelegen?

Bei dem Wetter mag ich solche Getraenke gerne als leichten Mittagssnack. Weil ich gerade sage leicht. So leicht ist es gar nicht, den Avocados sind zwar sehr gesund, aber haben auch einen sehr hohen "gesunden" Fettgehalt. Neben Oliven haben diese Fruechte den hoechsten Fettgehalt. 100 g entsprechen ca. 200 kcal.! Wer Probleme mit seinen Triglyceriden hat, sollte diese Frucht vermeiden.
Trotzdem ist der Eiweissgehalt sehr hoch sowie der B-Vitamingehalt.

Fuer 3 grosse Glaeser:

1 Avocado
1 Zuchini
2 Bananen gefroren
1 kleine oder halbe Salatgurke mit Schale
1 Handvoll Minzblaetter
Saft einer 1/2 Zitrone
1/4 l Kokosnusswasser
pro Glas 1 TL Leinoel

Alle Zutaten in einen Standmixer geben, bis auf das Leinoel. Zur gewuenschten Konsistenz mixen, auf Glaeser verteilen u. jeweils pro Glas 1 TL Leinoel hineingeben.
Wer moechte kann noch mit etwas Minze dekorieren.

Mittwoch, 24. Juni 2015

Pesto, Die Klassiker

Pesto-Rosso-Basilikumpesto

Heute gibt es die Klassiker unter den Pestos.
Einmal Pesto Rosso, mein absolutes Lieblingspesto!
Und was natuerlich nicht fehlen darf, dass Basilikumpesto.
Wie kann man eigentlich zu Pesto noch sagen? Mir faellt da wirklich momentan kein anderes Wort dafuer ein.

Wie auch immer. Wenn ich hier beim Metzger frisches Basilikum bekomme, dann geht immer ein grosses Buendel mit, fuer ein leckeres Pesto.
Gerne nehme ich das auch mal fuer ein Salatdressing oder zum gegrillten Thunfisch. Auch sehr lecker im Spieglei Wrap. Oder wenn ihr Spaetzle macht, mischt doch mal ein oder zwei Essloeffel von dem roten oder gruenen Pesto mit darunter. Schmeckt wunderbar.
Oder versucht mal Graupen, Spargel mit Basilikumpesto.

Durch diese Vielfalt in der Verwendung, steht immer ein kleiner Vorrat im Kuehlschrank. Probiert es mal aus.
Die Pestos halten sich 4-5 Tage in einem Schraubglas im Kuehlschrank.

Fuer ein Basilikum Pesto braucht Ihr:

ca. 80 - 100 g frisches Basilikum
2 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
2 EL frisch geriebenen Parmesan
ca. 150 ml sehr gutes Olivenoel (extra Virgin)

Basilikum waschen und trocken schuetteln.
Alles in einen Standmixer geben und zur gewuenschten Konsistenz mixen.



Fuer das Pesto Rosso nehmt ihr:

200 g getrocknete Tomaten in Olivenoel
2 Knoblauchzehen
1 EL Kraeuter der Provonce
50 g entsteinte schwarze Oliven
3 EL Pinienkerne
4 EL geriebenen Parmesankaese
ca. 150-200 ml Olivenoel (extra Virgin)

Auch hier, alle Zutaten in einen Standmixer geben und zur gewuenschten Konsistenz mixen. Meine persoenliche Vorliebe beim Pesto Rosso, lieber grob wie zu fein.

Bei der Gelegenheit moechte ich Euch noch auf ein etwas ungewoehnlicheres Pesto aufmerksam machen, welches ich vor einigen Jahren verbloggt hatte.
Ein Brokkoli Pesto

Mittwoch, 25. Februar 2015

Rote Bete - Ingwer Saft

Rote-Bete-Ingwer-Saft

Dieser Gemuesesaft ist ein Energy-Booster.

Wir haben hier Ingwer der u.a. eine entzuendungshemmende und antibakterielle Wirkung auf den menschlichen Koerper hat. Ausserdem regt er die Verdauung an.
Dann haben wir die Rote Bete, deren Saft unseren Blutdruck in Schach halten kann, wenn wir regelmaessig den roten Gemuesesaft trinken.
Ausserdem Karotten die mit ihrem hohen Anteil an Beta-Carotin, unser Koerper wandelt das Beta-Carotin in Vitamin A um, viel Gutes fuer uns und unser Wohlbefinden tun.
Und zum Schluss die Orange fuer den Geschmack und ihrem Vitamin C Gehalt.

Auch dieser Beitrag geht zum Gaertner Blog mit dem Event Thema Ingwer.


Rote-Bete-Saft-II




Fuer 1 grosses Glas:

1 Rote Ruebe
1 Daumengrossen Stueck Ingwer (oder mehr)
2 Karotten
1 Orange

Das Gemuese schalen und je nach Entsafter entsprechend vorbereiten.
Alles komplett durch den Entsafter jagen, in ein Trinkglas umfuellen, umruehren und geniessen.

Der Saft ist wunderbar, wenn man am Nachmittag einen Durchhaenger hat, fuer einen Energie Kick.
Aber schmeckt auch gut Mittags zum Lunch mit einem Sandwich.

Montag, 12. Januar 2015

Gewuerzte Tumeric Milch

Kurkuma-Gewuerz-Milch

Immer wenn es draussen so ungemuetlich ist, also kalt und regnerisch. Keine Sonne durch die dicke Wolkendecke kommt fuer Tage, da braucht man etwas was einen troestet und gluecklich macht.
Was gibt es da schoeneres wie eine Tasse mit dampfender und heisser Gewuerzmilch? Genau nichts!

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr.
Auch von mir noch die besten Wuensche fuer das Jahr 2015. Bleibts gesund und gluecklich :-)


Fuer 1 Tasse pro Person braucht ihr:

3/4 Tasse Milch
1/4 Tasse Kokusnussmilch
1 gestrichenen TL Tumeric (Kurkuma, Gelbwurzelpulver)
1 Kardamonkapseln, grob zerstossen
1/2 TL Zimt
2 Prisen Ingwerpulver
1 TL Reissirup (oder was ihr als Suessungsmittel nehmen wollt)

In einem Topf die Milch erhitzen und gleichzeitig alle Gewuerze hineinruehren. Sobald die Milch heiss ist und zum dampfen anfaengt vom Herd nehmen und durch ein Sieb in Eure Tasse schuetten.
Mit Reissirup suessen oder ihr koennt auch Honig nehmen.
Etwas Zimtpulver darueber streuen und heiss trinken.

Donnerstag, 6. November 2014

Kuerbis Smoothie

Kuerbis-Smoothie

Irgendwie faellt mir kein passender Einstieg in das heutige Rezept ein. Da sitze ich vor der Kiste und ueberlege was ich wohl schreiben koennte, waehrend da draussen ein paar Handwerker an den Gasleitungen rumschrauben und diese durch neue Ersetzen.
Gas! Ja da habe ich einen sehr grossen Respekt davor.
Kein Wunder das ich mich nicht konzentrieren kann und meine Gedanken wilde Luftschloesser von explodierenden Gebaeuden malen.

Was glaubt ihr, wieviele Maenner hier grad rumspringen wegen ein paar Leitungen? Sage und schreibe 8 Stueck. Davon sind die Haelfte Chefs, die mit ihren Taeschchen dastehen, rauchen und Anweisungen geben, waehrend die andere Haelfte arbeiten muss. Aber das wichtigste daran sind die endlosen Diskussionen dazwischen.

Ohren und Augen zu, dafuer nun hier auf den Blog konzentrieren.

Kuerbis Smoothie, mal was anderes wie ich finde. Wenn ihr davon ein ca. 300 ml Glas trinkt, seit ihr pappsatt und zufrieden.
Fuer das Kuerbismuss halbiere ich die Frucht, kratze die Kerne heraus und lege die zwei Haelften mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Der Ofen wird auf 200 Grad C. vorgeheizt und fuer ca. 30-40 min. wird das dann gegart. Fertig ist das Fruchtfleisch wenn ein Messer ganz sanft in den Kuerbis gestochen werden kann.
Ihr koennt nun das Kuerbisfleisch aus den Schalen kratzen und was zu viel ist, kann bis zu 4 Tagen im Kuehlschrank aufbewahrt werden.

Das uebrige Pueree kann man dann sehr gut als Fuellung fuer Ravioli verwenden oder fuer Kuerbis Gnocchi, aber auch ein Kuerbisbrot davon backen.

Aber nun zu dem Smoothi. Verwendet habe ich hier normale Kuhmilch und Peanutbutter. Fuer eine vegane Version versucht es mit Mandelmilch und Mandelmuss. Schmeckt auch sehr lecker.

Fuer 2 Person benoetigt ihr:

120 g Kuerbispueree
120 g Milch (welche ihr auch immer bevorzugt)
1 gefrorene Banane
1 EL Peanutbutter
1 TL Ceylon Zimt
1 TL Vanilleextrakt
6 Datteln fuer die Suesse

Alle Zutaten in einen Standmixer geben und zur gewuenschten Konsistenz puerieren.

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Blog-Event CXXXI - Superbowls (Einsendeschluss 15. Juni 2017) Wir kochen uns durch das Alphabet

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren