Pasta, Nudeln etc.

Montag, 20. Juni 2016

Pasta mit gruenem Spargel & Mango-Kokos Sosse

Mango-Kokos-Sauce-mit-Spargel

In Deutschland geht nun die Spargelzeit langsam zu Ende. Allerdings frage ich mich, ob der gruene Spargel auch schon vom Markt verschwindet oder Euch noch ein wenig erhalten bleibt?
Bei uns gibt es den gruenen Spargel noch ein Weilchen, dafuer gibt es den weissen gar nicht, was ich persoenlich sehr schade finde.

Ueber den weissen Spargel muss ich Euch eine kurze Story erzaehlen.
Als wir vor 3 Jahren nach Shenzhen gezogen sind, lernten wir ein Chinesisches Ehepaar kennen, welches Champignons verarbeitet und in Dosen packt, die dann in die ganze Welt versandt werden. Unter anderem auch nach Deutschland.

Ab und zu hat man sich dann durch Zufall in einem Pub getroffen und immer recht nett unterhalten. Irgendwann sind wir uns dann wieder begegnet und das gerade zu der Spargelzeit. Ich unterhielt mich mit Rainbow (das ist der Englische Name den sie sich gibt) und wir kamen auf Spargel zu sprechen. Da erzaehlte sie mir, dass sie auch exklusiv fuer Deutschland weissen Spargel in Glaeser packen. Da war ich natuerlich sofort wie elektrisiert und fragte gleich mal nach, wo ich frischen Spargel denn hier kaufen koennte.
Sie meinte nur ganz gelassen, nirgends. Denn niemand isst weissen Spargel in China, da er einfach nur geschmackslos sei. Das moegen nur die Deutschen.

Sehr schade, haette ich mich doch ueber weissen Spargel sehr gefreut, auch wenn er geschmackslos ist.

Dafuer bekommt Ihr von mir heute ein recht g'schmackiges Spargelrezept, welches fuer 4 Personen reicht.

500 g Vollkornspaghetti
1 Mango +4 EL gewurfelte Mango
1 EL Kokonussoel
250 ml Kokosnussmilch
1/4 TL Kurkuma
1 EL Zwiebelwuerfel
Abrieb und Saft 1 Limette
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Minze nach Geschmack

In einem grossen Topf 3 Liter Salzwasser zum kochen bringen fuer die Spaghetti.

In einer Pfanne das Kokonussoel erhitzen und die Zwiebelwuerfel glasig duensten. Dann das Mangofruchtfleisch von 1 Mango hineingeben und mit Kokosnussmilch aufgiessen. Gewuerzt wird mit Kurkuma und dem Limettenabrieb, sowie dem Saft der Limette. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Puerierstab eine saemige Sosse herstellen.

Sobald das Wasser kocht, die Spaghette nach Packungsanweisung al dente kochen bzw. 2 Minunten unter der angegebenen Zeit bleiben.
Bevor ihr die Nudeln zur Sosse gebt, eine Tasse vom Nudelkochwasser auf die Seite stellen.

Nun die Spaghetti mit einem Sieb aus dem Topf fischen und tropfnass zur Mango-Kokos Sosse geben. Alles gut miteinander mischen und gegebenfalls noch etwas von dem Nudelwasser dazugeben.

Mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken.
Die Pasta auf vier Teller verteilen, jeweils 1 EL Mangowuerfel darueber streuen und soviel Minze wie jeder moechte.

Guten Appetit!

Montag, 25. April 2016

Lachs | Spaghetti | Dill

Lachs-Spaghetti-Dill

Wisst Ihr warum ich so gerne beim Garten Koch Event vom Gaertner Blog mitmache? Nein? Weil es jedesmal wieder eine neue Herausforderung ist, das gewuenschte Gemuese, Obst oder die Kraeuter hier aufzutreiben. Sich dazu ein passendes Rezept zu ueberlegen oder zu suchen. Es macht mir einfach immer wieder Spass. Diesen Monat heisst es Rezepte mit Dill abzugeben.

Nun ist Dill nicht gerade ein Gewuerz welches in der Chinesischen Kueche Anwendung findet. Aber doch findet man es in den "typischen Auslaender- Tante-Emma-Laeden" sehr haeufig. Worueber ich sehr froh bin, mag ich doch dieses Kuechenkraut sehr gerne.
Dill passt nicht nur zu Gurken, sondern geht auch sehr gut mit Fisch wie z. B. Lachs. Auch kann man Suppen damit verfeinern. Mit Salaten wie z. B. Eiersalat macht man mit dem Wuerzkraut auch nichts verkehrt.

Die Angaben fuer das heutige Rezept sind einfach von mir geschaetzt im nachhinein, da ich vergessen hatte aufzupassen wie viel ich von was genommen hatte. Wer das also nachkochen moechte, braucht etwas Fingerspitzengefuehl und Kocherfahrung.

250 g Spaghetti ungekocht
3 L Wasser
1 EL Salz
100 g frische Edamame
2 Stuecke Lachs mit Haut, pro Stueck ca. 350 g
1 EL neutrales Oel
3 TL kalte Butter
6 EL Sake
3 EL helle Sojasosse
2 TL frisch gehackten Dill

Wasser aufsetzen und salzen.

In einer Pfanne das Oel erhitzen und den Lachs auf der Hautseite fuer ca. 10 Min. scharf anbraten. Danach fuer knapp 1 Min. auf der Oberseite braten. Beide Seiten fuer 30 Sek. anbraten.
Lachs aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller im Ofen warm stellen.

Wenn das Nudelwasser kocht, die Spaghetti ins Wasser geben und fuer 8 Minuten kochen. Die frischen Edamame ebenfalls ins Kochwasser geben.

Waehrend die Nudeln kochen, in der gleichen Pfanne in der ihr den Lachs gegart habt gebt ihr jetzt den Sake und die Sojasosse hinein. Kurz aufkochen lassen und dann die kalte Butter einruehren.

Die fertigen Spaghetti tropfnass in die Pfanne geben und 1 EL Dill darueber und alles gut untermischen.

Nudeln auf 2 Teller verteilen, den Lachs darauf geben und mit dem restlichen Dill bestreuen.

Guten Appetit.

Donnerstag, 3. März 2016

Ricotta-Kartoffel Gnocchi mit Rosenkohl

Gnocchi-mit-Rosenkohl-I

Selbergemachte Gnocchi sind schon eine feine Sache. Wenn man diese noch mit etwas geraeucherten Schinkenwuerfel und Rosenkohl kombiniert hat man sein Soulfood schon in der Pfanne. Die Grundlage zu diesem Rezept, waren die Suesskartoffel Gnocchi, die ich Euch schon 2011 vorgestellt hatte.

Ihr koennt den Ricotta auch durch Quark oder Huettenkaese ersetzen.
Sehr gut dazu schmeckt auch Sauerkraut. Dann allerdings die Sahne komplett weglassen.

3 grosse Kartoffeln
250 g Ricotta, halbfett
150 g Kichererbsenmehl (Gram flour, Besan)
1 TL Muskatpulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack

400 g Rosenkohl
50 g Schinkenspeck
1/2 Zwiebel
1 EL Rapsoel
frischen Thymian
150 ml Sahne
nach Bedarf Gnocchi Kochwasser

Kartoffeln in reichlich Salzwasser kochen bis diese weich sind wenn man mit einem scharfen Messer hineinsticht. Etwas abkuehlen lassen und schaelen.

Die Erdaepfel mit einer Gabel zerdruecken oder durch eine Kartoffelpresse druecken. Ricotta, Kichererbsenmehl, Muskatpulver dazugeben und alles sehr gut vermengen zu einem geschmeidigen Teig. Wer den Teig etwas fester haben moechte gibt einfach mehr Mehl hinzu bis die gewuenschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Teig zu einer Rolle formen in Alufolie wickeln und fuer eine Stunde in den Kuehlschrank legen.

In einem grossen Topf reichlich Salzwasser zum kochen bringen.

Zwischenzeitlich den Rosenkohl putzen, welke Blaetter enternen und vierteln. Den Schinkenspeck in kleine Wuerfel schneiden, sowie die halbe Zwiebel fein wuerfeln.

Aus dem Teig auf einem leicht bemehlten Brett eine daumendicke Rolle formen und davon 1 cm lange Stuecke abschneiden. Diese mit den Zinken einer bemehlten Gabel eindruecken.

Oel in einer Pfanne erhitzen und darin Rosenkohl mit Schinkenspeck anbraten. Nach ca. 6 Minuten die Zwiebelwuerfelchen dazu geben und glasig duensten.
Nun die Sahne dazu giessen und leicht erhitzen.

Nebenbei Gnocchi in das kochende Salzwasser geben und sobald diese an der Oberflaeche erscheinen aus dem Topf heben. Die tropfnassen Ricotta-Dumplings in die Pfanne geben, schwenken und den frisch gezupften Thymian mit untermischen.

Abschmecken mit Peffer und Salz.

Lasst es Euch schmecken.

Sonntag, 28. Februar 2016

Gruenkohl Lasagne mit Hackfleisch

Kopie-von-food-webseite-0031

Nun aber noch schnell ein Rezept zum Monatsende reingesetzt, das noch extra fuer den Garten-Koch-Event vom Gaertner Blog entstanden ist.
Warum sollte eine Lasagne mit Gruenkohl nicht genauso gut schmecken, wie wenn man Wirsing oder Spinat verwenden wuerde? Gedacht - getan.
Leider hatte es mit dem frischen Kohl nicht geklappt und ich habe noch einmal Gruenkohl aus dem Glas verwendet. Aber das war auch Glueck, denn ich bin mir sicher das dieses Gericht mit frischem Gruenkohl nicht so gut schmecken wuerde. Der Kohl aus dem Glas war sehr saftig, was der Lasagne genau den richtigen Kick gab.

Testesser waren auch gleich zur Stelle und wir (die Lasagne und ich) sind nicht durchgefallen. Wobei, ehrlicherweise die 10 jaehrige Tochter meiner Freundin nicht so wirklich begeistert davon war. Ihr war es zuviel gruenes Gemuese, reine Fleischlasagne waere wohl die bessere Wahl fuer sie gewesen. Dafuer hat es Petra und mir umso besser geschmeckt.


1 Glas Gruenkohl (ueber Nacht abgetropft)
350 g Rinderhackfleisch
2 kleine Dosen gestueckelte Tomaten
30 g frische Erbsen
30 g fein gewuerfelte Zwiebel
1 EL Oel + etwas zum Einpinseln der Auflaufform
1 Handvoll gehackter frischer Petersilie
Lasagneplatten nach Bedarf (je nach Groesse der Auflaufform)
1 TL geraeuchertes Paprikapulver
1 TL Currypulver
1 EL Ketchup
1 Mozzarella
200 g geriebenen Kaese (ich: Dubliner)
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Den Gruenkohl ueber Nacht im Kuehlschrank abtropfen lassen. 1 Std. vor der Verwendung aus dem Kuehlschrank nehmen und leicht mit einer Gabel ausdruecken.

In einer Pfanne 1 EL Oel erhitzen und die Zwiebelwuerfel glasig duensten. Die frischen Erbsen ebenfalls in die Pfanne geben und mitbraten. Nach ca. 5 Minuten das Hackfleisch anbraten. Wuerzen mit Curry- u. Paprikapulver, salzen und pfeffern. Sobald das Fleisch gebraeunt ist, die Tomatendosen hinzufuegen, sowie den Ketchup. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Waehrend die Sosse leicht vor sich hinkoechelt, die Petersilie waschen und klein hacken, mit dem Gruenkohl mischen.

Eine Auflaufform mit etwas Oel einpinseln, die Tomaten-Hackfleischsosse vom Herd nehmen.
Einen Schopfloeffel davon in die Form geben und verstreichen. Darauf die erste Schicht Nudelplatten verteilen. Nochmals 2 Schoepfkellen von der Sosse darueber verteilen, mit Kaese bestreuen. Nochmals eine Schicht Lasagneplatten darauf geben.
Nun den kompletten Gruenkohl verteilen, mit Kaese bestreuen und Nudelplatten darueber geben. Nun die letzte Schicht Hack-Tomatensosse darueber geben.

In den auf 200 C Grad vorgeheizten Backofen schieben und fuer 40 Minuten garen lassen. Die Lasagne herausnehmen mit dem Mozzarella belegen und nochmals fuer 10 Minuten ins Rohr schieben.

Nach den 10 Minuten die Lasagne fuer 3- 5 Minuten sacken lassen.
Fertig, lasst es Euch schmecken!

Freitag, 3. Juli 2015

Farfalle mit Seidentofu-Sauce

Farfalle-mit-Seidentofu-Sosse

Vor etlichen Monaten habe ich auf dem Blog von koestlich Vegetarisch dieses leckere Rezept entdeckt. Schon beim durchlesen war ich Feuer und Flamme, da ich immer auf der Suche nach neuen Ideen mit Tofu bin.
Aber beim genauren durchsuchen des Kuehlschranks wurde mir schnell klar das es Kompromisse geben wird. Denn wie immer, waren natuerlich die Zutaten die das Rezept verlaengt, nicht vollstaendig im Hause.

Aber diese Version schmeckt auch sehr gut. Ob ihr euch nun fuer meine oder die von koestlich Vegetarisch entscheidet (die Unterschiede sind nicht soo gross) ich wuensche Euch einen guten Hunger.

Fuer 4 Personen:

500 g Farfalle (oder jede andere Nudelart)
350 g Seidentofu
1 guten Schuss Sahne
2 grosse Handvoll Zuckerschoten
100 ml Weisswein
1 Zwiebel
1 Handvoll gehackterWalnuesse
1 TL Sezchuan Pfeffer
1 Handvoll gehackten frischen Dill
1 Knoblauchzehe
2 EL Rapsoel
Salz, Pfeffer, Agavendicksaft nach Geschmack

In einem grossen Topf mind. 2,5 l Wasser zum kochen bringen fuer die Nudeln. Salzen nicht vergessen!

Die Zwiebel und den Knoblauch kleinhacken. Zuckerschoten saeubern und evtl. entfaedeln. Frischen Dill und die Walnuesse hacken und auf die Seite
stellen.

In einer grossen Pfanne den Teeloeffel Sezchuan Pfeffer trocken roessten bis er anfaengt zu duften. Das Oel in die Pfanne geben und mit dem Pfeffer schwenken. Dazu die Zwiebelwuerfelchen hineingeben und glasig duensten. Danach gleich den gehackten Knoblauch fuer eine weitere halbe Minute duensten. Mit dem Weisswein abloeschen.

Nun gebt ihr die geputzten Zuckerschoten in die Pfanne und setzt kurz den Deckel auf die Pfanne. In 6 Minuten sind diese knackig und haben ein intensiveres Gruen angenommen.

Waehrend die Zuckerschoten garen gebt ihr in eine seperate Schuessel den Seidentofu und die Sahne hinein. Das mit dem Schneebesen zu einer homogenen Masse schlagen. Gegebenenfalls noch etwas mehr Sahne dazu geben.

Nun muesste auch das Nudelwasser kochen, die Farfalle hineingeben und nach Packungsanweisung bissfest garen.

Die Tofu-Sahnemasse wird in die Pfanne zu den Zuckerschoten gegeben. Ihr muesst den Herd ausstellen, den der Seidentofu darf nicht kochen, sonst faengt dieser zum kruemmeln an.
Nun wird abgeschmeckt mit Salz, (fangt mal mit einem Teeloeffel an), grosszuegig mit Pfeffer und sparsam mit Agavendicksaft. Wuerde ich euch auch erstmal einen halben Teeloeffel empfehlen.
Wieder den Deckel auf die Pfanne geben, so dass die Masse warm werden kann. Wenn Euch die Konsistenz zu dick ist, gebt etwas Nudelwasser dazu um die Sosse zu verduennen.

Sobald die Nudeln fertig sind, diese tropfnass in die Schuessel geben in der Ihr die Tofu-Sahnesosse geruehrt habt. Darauf die Sosse geben, den Dill darueber und alles gut umruehren. Nochmals testen ob noch nachgwuerzt werden muss und am Schluss die Walnuesse darueber streuen.

Sofort servieren und noch heiss geniessen.

Da ich gerade eben ueber das Blog Event von Sia's Soulfood gestolpert bin, moechte ich dieses Pasta Rezept gerne zu ihrem Blog-Event Auf die Nudel, fertig, Pasta! einreichen.
Wer mitmachen will kann sein Rezept noch bis zum 10.07.2015 abgeben.

Donnerstag, 9. April 2015

Chinesische Vollkornnudeln mit Gemuese & gebackenen Tofu

chin-vollkornnudeln-mit-gemuese

Gestern hab ich einen Beitrag gepostet wie man Tofu im Ofen zubereiten kann. Heute moechte ich Euch ein einfaches Rezept zeigen, wozu man den gebackenen Tofu verwenden kann.

Gebratene Nudeln werden zu jeder Tages und Nachtzeit in China als Snack angeboten. Selbst als Fruehstueck werden diese schon verzehrt. Nicht selten findet man die Nudeln, am Fruehstuecksbuffett, gleich neben dem Congee (Reissuppe).

Diese duennen chin. Nudeln gibt es doch immer in so runde Scheiben. Deshalb ist die Mengenangabe hier in "Scheiben" :-)
Den Tofu habe ich fuer dieses Rezept nur gesalzen und gepfeffert. Aber ihr koennt ihn auch einlegen fuer eine halbe Std. in Sojasosse, Reiswein mit einer Prise Zucker. Das passt auch sehr gut zu dem Gericht.

Fuer 2 Personen:

3 Scheiben chin. Vollkornnudeln
1/2 Rettich
2 Karotten
1/2 Zwiebel
je 1 TL gehackten Knoblauch und Ingwer
2 Fruehlingszwiebeln, das gruen davon
je Teller eine Handvoll gebackenen Tofu
2 EL Rapsoel
3-4 EL helle Sojasosse oder Ponzu Sosse
2 EL Shao Shing Wein
1 TL Austern Sosse
1 EL Sesame Oel
1TL Szechuan Pfeffer

Die Chinesischen Nudeln nach Packungsvorschrift kochen, aber 1-2 Min. unter der vorgegebenen Kochzeit bleiben. Und unbedingt kalt abschrecken, damit diese nicht weiter garen.

Das Gemuese stifteln, Fruehlingszwiebelgruen in kleine Roellchen schneiden und auf die Seite stellen.
Wok mit dem Rapsoel erhitzen, den Rettich und die Karotten darin fuer 2 Min. unter staendigem ruehren anbraten. Danach die Zwiebel inkl. Knoblauch und Ingwer hinzufuegen und nochmals eine Minute ruehren.

Nebenbei in einer beschichteten Pfanne ohne Oel den Tofu erhitzen, so dass er am Ende einfach nur mundwarm ist und ueber die Nudeln gegeben werden kann.

Zu dem Gemuese nun die Vollkornnudeln in den Wok geben und mit Sojasosse, Shao Hsing Wein, Austernsosse und Szechuan Pfeffer wuerzen. Dies nun alles nochmal unter staendigem ruehren und schwenken fuer 1-2 Minuten braten. Zum Schluss das Sesamoel darueber geben, dreimal schwenken damit es sich gut verteilen kann und auf die vorbereiteten Teller verteilen.

Mit dem Fruehlingszwiebelgruen bestreuen, den gebackenen Tofu darueber verteilen und sofort servieren.

Dienstag, 24. März 2015

Pomelo Nudel Salat mit Edamame

Pomelo-Nudel-Salat

Die Pomelo ist eine Mischung aus Grapefruit und Pampelmuse und zaehlt zu den Zitrusfruechten. Die Frucht wurde 1970 in Israel gezuechtet.

Die Schale der Pomelo ist hellgelb bis gruenlich und sehr dick. Im Oktober, wenn die Pomelo-Saison beginnt, gibt es auch rosafarbene Fruechte, sie stammen zumeist aus Israel. Weitere Hauptanbaugebiete der Pomelo sind Suedafrika, Suedostasien und China.

Hier in Asien werden aus den Fruechten oft sehr leckere Pomelo Salate gemacht. Einen davon habe ich hier mal gepostet.
Fuer diesen Nudelsalat wurde ich von 101 Cookbooks inspiriert. Auch Heidi verwendet die japanische Ponzu Sauce, das ist so eine Art zitronige Sojasauce und passt wunderbar in diesen Salat.
In Japan wird diese Sauce oft zu Sashimi oder leicht gegrilltem Fisch gereicht.

In Deutschland muesstet Ihr die Ponzu Sauce in gut sotierten Asia Laeden finden.

Fuer 2-4 Personen braucht ihr:

250 g Chinesische Nudeln oder Buchweizen Nudeln
1/2 Pomelo, in kleine Segmente
200 g Edamame (Sojabohnen)
1 Handvoll Kraeuter (Basilikum, Koriander, Schnittlauch, Minze, Dill)
1 Handvoll geroestete Erdnuesse (optional)
2 EL Fruehlingszwiebel gruen kleingehackt zum bestreuen (optional)
ca. 6 EL Ponzu Sosse, oder mehr je nach Geschmack
2-3 EL geroestetes Sesamoel

Zutaten-Pomelo-Nudel-Salat

In einem Topf mit reichlich Salzwasser die Edamame zum kochen bringen und wenn das Wasser sprudelnd kocht die Nudeln zugeben. Nach Packungsanweisung die Nudeln garen. Nach der vorgegebenen Zeit abgiessen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Das in der Zwischenzeit erwaermte Sesamoel ueber Nudeln und Sojabohnenkerne geben. Gut untereinader vermengen, so dass die Nudeln nicht aneinader kleben.

Die kleingehackten Kraeuter unterheben und nun mit der Ponzu Sosse abschmecken. Die Nudeln nehmen viel von der Sojasosse auf, deshalb immer wieder abschmecken und ruhig mal 10 Min. stehen lassen und wieder probieren ob noch nachgewuerzt werden muss.

Wenn der Geschmack passt die Pomelostueckchen untermengen, mit Erdnuessen und Fruehlingszwiebelgruen bestreuen.

Nun ist der Salat fertig zum servieren. Lasst es euch schmecken!

Dienstag, 25. November 2014

Spaghetti in Kuerbis-Paprika Sauce

Kuerbissosse

Wie sagt man so schoen? Alle guten Dinge sind 3.
Deshalb, nochmals ein Kuerbis Rezept fuer Euch. Das letzte fuer diese Saison. Versprochen!

4 Personen

300 g Kuerbis
je 1 rote + gelbe Paprika
1 Zwiebel
1/4 l Gemuese- oder Huehnerbruehe
2-3 EL Creme fraiche
1 EL geriebenen Kaese/Person
1 EL Schnittlauch oder Fruehlingszwiebeln/Person
Salz und Pfeffer
3 EL Rapsoel
500 g Spaghetti

Wenn ihr Hokkaido Kuerbis verwendet die Schale einfach mitkochen. Den Kuerbis waschen, sowie die Paprika auch, Kerngehaeuse vom Gemuese entfernen und in grobe Wuerfel schneiden.
Die Zwiebel schaelen und ebenfalls grob Wuerfeln.

Oel in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig duensten und danach das Gemuese hinzugeben und kurz mitanbraten.
Mit heisser Gemuesebruehe aufgiessen und solange leise vor sich hinkoecheln lassen bis das Wasser fast verdampft ist.

In der Zwischenzeit einen Topf mit Salzwasser aufsetzen fuer die Spaghetti und diese nach Packungsanleitung al Dente kochen.
Kaese reiben und die Fruehlingszwiebeln bzw. Schnittlauch in kleine Roellchen schneiden.

Das Kuerbis-Paprikagemuese mit einem Kartoffelstampfer nur grob zerkleinern. Nicht zu Brei stampfen!!!!
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Creme Fraiche verfeinern.

Sobald die Nudeln gar sind, abgiessen und tropfnass in die Sauce geben.
Alles gut miteinander vermengen, auf Tellern anrichten und mit Kaese und Fruehlingzwiebelroellchen bestreuen

Montag, 29. September 2014

Farfalle mit Peperoni

Farfalle-Pepperoni

Heute gibt es mal extra viel gruen auf dem Teller, mit dem gewissen Bums an schaerfe. Warum? Nun der Gaertner Blog rief diesen Monat zu einem scharfen Event aus dem Garten auf.

Peperoni!

Da ich gerne scharf esse, passt mir dieses Thema sehr gut.
Als erstes faellt mir dazu die Indische Kueche ein, von der ich gelernt habe, das scharf nicht gleich scharf ist, und man sich daran sehr wohl gewoehnen kann.
Wenn man ueber viele Jahre regelmaessig mit Chilies sein Essen wuerzt, faengt man ploetzlich an Unterschiede zu schmecken zw. den einzelnen Chilisorten.

Diese interessanten Schoten treiben einem nicht nur den Schweiss auf die Stirn, sondern heizen auch ordentlich unserem Stoffwechsel ein. Das Capsacin regt die Magensaftdruesen an und sorgt so dafuer, dass sich schaedliche Bakterien im Verdauungstrakt schlechter vermehren koennen.
Das kam uns immer zugute in Indien.
Mein Motto damals lautete:
One Chili a Day, keeps the Doctor away.
Hat sich auch bewahrheitet, wir waren gesund und munter in den sechs Jahren unseres Aufenthalts dort.

Fuer das heutige Rezept habe ich mich allerdings nicht fuer Chilis sonder fuer Peperoni entschieden. In Deutschland sind diese ja immer recht mild, selten erwischt man mal scharfe.
Hier allerdings in China ist es ein Lotteriespiel.
Mit viel Glueck landet im Einkaufskorb eine milde Sorte. Doch meist hat man das "Pech" hoellisch scharfe zu bekommen.
Ich persoenlich finde dieses Gluecksspiel recht lustig und bin immer sehr gespannt welche schaerfe wir erwischt haben. Mein Mann allerdings nicht :-)
Deshalb gibt es meine Farfalle mit Peperoni und Pesto nur noch fuer mich, wenn Mr. F. geschaeftlich Unterwegs ist.

Ihr braucht fuer 1 Person:

30 g. Farfalle, trocken abgewogen
2 EL frisches Basilikum Pesto*
1-2 Peperoni, je nach schaerfe und vertragen
1 Zwiebel
1 EL Rapsoel
Salz, Pfeffer

Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum kochen bringen.
Zwiebel schaelen und in feine Halbmonde schneiden. Peperoni waschen und in Ringe schneiden.

Sobald das Wasser kocht die Farfallen hineingeben und nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Eine Pfanne mit etwas Oel erhitzen und darin die Zwiebelringe mit der Peperoni kraeftig anbraten. Es duerfen ruhig ein paar Roestaromen entstehen. Soll heissen, keine Scheu wenn das Gemuese an manchen Stellen etwas braun vom anbraten wird.

Sobald die Nudeln fertig sind, tropfnass in die Pfanne geben. Denn Herd ausschalten und die 2 EL Basilikumpesto hineingeben. Gut umruehren, mit Salz und Pfeffer wuerzen und sofort servieren.


*Hier noch schnell wie man frisches Basilikumpesto zubereitet.

ca. 80 g frischer Basilikum
2 EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Salz
2 EL frisch geriebenen Parmesan
ca. 200 ml sehr gutes Olivenoel (extra Virgin)

Alles in einen Mixer geben und zur gewuenschten Konsistenz zerkleinern.

Montag, 20. Januar 2014

Zitronen Tagliatelle mit Seebarsch

Zitronen-Tagliatelle

Es braucht nicht viel um diese wunderbare zitronige Sosse herzustellen, die eigentlich sehr gut in den Sommer passt. Aber da der Gaertner Blog fuer diesen Monat Zitronen als Blogthema sich ausgesucht hat, kam ich heute in den Genuss dieses herrlichen, frischen Pasta Gerichts.
Dazu passt nicht nur Fisch, sondern ihr koennt auch Shrimps oder Calamari probieren. Oder einfach nur die leckeren Nudeln geniessen.

Fuer 4 Personen:

4 Stueck Seebarschfilet
etwas Mehl
1 EL Rapsoel
500 gr. Spinattagliatelle
1,5 - 2 Zitronen
Zest von 1 Zitrone
6 - 7 EL extrafeines Olivenoel
125 gr. Parmesankaese (frisch gerieben)
Meersalz u. schwarzer Pfeffer nach Geschmack
2 EL frisch gehackten Dill
1 Handvoll Rucola

Zuerst einen Topf mit 3 L Wasser aufstellen, salzen und zum kochen bringen.
Fischfilet trocken tupfen, salzen, pfeffern und mehlieren.
Pfanne mit dem Oel erhitzen und die Fischfilet darin golden anbraten.

In einer grossen Salatschuessel die Sosse zubereiten.
Von einer Zitrone die Schale abreiben und auspressen, die restliche(n) Zitronen ebenfalls auspressen. Mit Olivenoel mixen, Parmesan unterruehren und den gehackten Dill.
Nun nach Geschmack mit Salz und frischen Pfeffer aus der Muehle wuerzen.
Sobald die Tagliatelle nach Packungsanweisung fertig gekocht sind, mit einer Zange tropfnass in die Schuessel mit der Zitronensosse geben. Gut vermengen und zum Schluss die Handvoll Rucola unterheben.

Nudeln In einen tiefen Teller geben, Fisch darauf und Guten Appetit.

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Blog-Event CXXXVII - Zurück zu den Wurzeln (Einsendeschluss 15. Januar 2018) Kulinarischer Adventskalender 2017

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren