Montag, 16. Oktober 2017

Pfannenbrot

Fladenbrot-aus-der-Pfanne

Heute am 16. Oktober ist es wieder soweit!
Es ist World Bread Day!

Seit 2006 laedt nun Zorra mit ihrem Blog "Kochtopf aka 1x umruehren bitte" dazu ein, heute ein Brot zu backen und und darueber zu bloggen. Egal aus welchem Teil der Erde ihr herkommt, backt ein Brot und teilt es mit der Welt uebers Netz.
Naehre Angaben in verschiedenen Sprachen findet ihr auf Zorras Blog, hier.


Das heutige Rezept stammt von einer lieben Bekannten (Hallo Selam) und war der Hit bei einem Fruehstuecksbrunch der Malayisch-Deutschen-Society. Natuerlich musste das Rezept gleich her und nachgebacken werden. Selam verwendet kein Roggenmehl und auch keinen Schwarzkuemmel. Bei ihr kommt Leinsamen aufs Brot und nicht in den Teig. Ihr merkt, da ist wieder viel Platz fuer eigene Spielereien.

Als meine Familie letztes Weihnachten auf Besuch war, musste ich das Brot fast jeden Tag backen. Das Schoene daran ist, ihr koennt am Vortag den Teig zubereiten, gehen lassen und dann die Pfanne samt Inhalt in den Kuehlschrank stellen bis zum naechsten Morgen. So habt ihr, in ungefaehr 45-50 Min., ein warmes frisches Brot auf dem Fruehstueckstisch.

Nun aber viel Spass beim Nachbacken:

50 g Roggenmehl
200 g Vollkornmehl
250 Brotmehl (550)
2 EL Weizenkleie
1 EL grob geschroteter Leinsamen
7 g Trockenhefe
1 TL Salz
ca. 500 ml lauwarmes Wasser
1-2 TL Schwarzkuemmel zum Bestreuen

Alle trockenen Zutaten in eine Schuessel geben, vermengen und das Wasser darauf giessen. Einen Hefeteig kneten. Der Teig ist recht feucht und klebrig.

Ihr benoetigt eine Teflon beschichtete Pfanne mit mind. 28 cm Durchmesser. Dort hinein gebt ihr den Teig, streut darueber den Schwarzkuemmel und legt den Deckel auf. Nun an einem warmen Ort gehen lassen bis sich der Teig verdoppelt hat oder die Pfanne ausfuellt.

Nun kommt der etwas schwierige Teil.
Bei meinem Elektroherd muss ich die Temperatur auf 5 stellen und lasse das Brot darauf fuer 30-40 Min. backen mit dem Deckel drauf. Danach wenden und weitere 10-12 Min. auf der Oberseite backen lassen ohne Deckel.

Ihr muesst das Ausprobiere, da jeder Herd anders ist. Bei manchen reicht schon die Stufe 4 damit das Brot nicht verbrennt. Aber wenn ihr das mal raus habt, klappt es prima. Man muss bei den ersten zwei Versuchen gut aufpassen und dabei bleiben.
Bei Gas wuerde ich mit der Stufe 3 beginnen.

Mittwoch, 16. August 2017

Rote Bete Curry

Rote-Bete-Curry

Auf vielfachen Wunsch bekommt ihr heute das Rezept fuer's Rote Bete Curry.

Das ist eines der Rezepte die etwas aufwendiger scheinen, schon allein durch die vielen Zutaten. Aber hat man die Gewuerze zu Hause geht das eigentliche kochen recht schnell. Allerdings waere es fuer so ein Curry besser, dieses am Vormittag zu zubereiten damit sich die Aromen verbinden koennen, um es dann am Abend zu geniessen. Oder auch erst am naechsten Tag.
Denkt auch daran, kein Rezept ist in Stein gemeisselt und nimmt einfach was Euer Gewuerzschrank hergibt. Experimentiert und veraendert es nach Eurem Geschmack.

Dieses Rote Bete Curry geht zur Tomateninsel und dem Dauerevent "Wir kochen uns durchs Alphabet". Dort werden fuer diesen Monat Gerichte mit R gesucht.


Die Roten Rueben sollten gestiftelt so um die 800 g ergeben.

5 Rote Bete Knollen
200 ml Kokosnussmilch
5 Knoblauchzehen
1 Daumengrosses St. Ingwer
1 rote Zwiebel
250 ml Wasser
1 TL Himalaya Salz
1 TL Pfeffer
Saft einer halben Zitrone
6-7 EL Kokonussoel oder Ghee
1 TL schwarze Senfsaat (optional)
1/2 TL Fenchelsamen (optional)
1 Sternanis
1 Zimtstange
1 TL Reissirup (optional)
1 Handvoll Curry Blaetter (optional)
frischen Koriander nach Gusto

Fuer das Currypulver benoetigt ihr folgende gemahlene Gewuerze:

1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkuemmel
2,5 TL Koriander
0,5 TL Bockshornklee (optional)
0,5-1 TL Chilipulver
2 TL Garam Masala

Die Rueben schaelen und auf einer Mandoline (Hobel) stifteln. Auf die Seite stellen.

Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schaelen. Diesen in einem Mixer zu einem Brei mixen. Es kann sein das ihr etwas Wasser dafuer benoetigt.

In einer hohen Pfanne oder Wok das Oel erhitzen. Dort hinein gebt ihr die Zimtstange, den Sternanis, die schwarze Senfsaat und die Fenchelsamen. Sobald die Senfsaat zu springen anfaengt, die Hitze reduzieren den Wok von der Flamme ziehen und eine halbe Minute warten. Nun koennt ihr das puerierte Knoblauch-, Zwiebel-, Ingwergemisch ins heisse Fett geben und den Wok zurueck auf den Herd ziehen. In den Mixaufsatz die 250 ml Wasser giessen und neben den Herd stellen.

Ihr solltet nun so eine halbe Minute das Gemisch unter staendigem ruehren braten.
Jetzt kommen alle Gewuerzpulver in die Pfanne. Waehrend ihr ruehrt muessten die Gewuerze recht broeselig werden. Ihr koennt die Haelfte vom Wasser hineinschutten und weiter ruehren. Die Hitze auf Stufe acht schalten. Es sollte nun ein saemiger Gewuerzbrei sein. Dieser wird nun solange gebraten, bis sich das Oel von den Gewuerzen separiert und nach oben steigt. Umruehren nicht vergessen!
Sobald sich alles verdickt das restliche Wasser hinzugeben und weiter vor sich hinkoecheln lassen. Hitze auf sechs reduzieren. Von Zeit zu Zeit umruehren. Nach ca. 10 Minuten koennt ihr die Roten Rueben ins Masala (Curry) geben.

Alles gut vermengen und den Zitronensaft plus Reissirup zur Bete geben. Jetzt salzen und pfeffern. Wieder umruehren, Deckel drauf und so 15 Minuten vor sich hinsimmern lassen.

Jetzt wird es Zeit die Kokosnussmilch und die Curryblaetter ins Gericht zu geben. Alles nochmal gut vermengen und fuer weitere 15 Minuten koecheln lassen.

Kurz vor dem servieren nochmals abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft evtl. mit Reissirup.
Zu dem Curry passen sehr gut Pell- oder Salzkartoffeln. Natuerlich koennt ihr es auch mit Reis reichen. Bevor ihr anfangt zum Essen das Masala noch mit frischen Koriander bestreuen.

Dienstag, 25. Juli 2017

Goji Beeren Power Smoothie

Goji-Beeren-Power-Smoothie

In der Chinesischen Medizin ist die Goji Beere ja schon seit Jahrtausenden bekannt. Die Wolfsbeere, so wird sie auch genannt, gehoert in der TCM zu den Yin Lebensmitteln. Eingesetzt werden die Beeren u. a. bei Augenproblemen, zu hohem Blutdruck etc. Sie enthalten viel Vitamin A + E und ausserdem auch recht viel Eisen, pro 100 g zw. 6,8-9 mg. Damit schlagen sie sogar Spinat!
Gerne werden die Beeren in China auch in den Tee gegeben oder in Suppen.

Auch in Deutschland wachsen diese Fruechte und sind bekannt unter den Namen Bocksdorn.

5 EL Goji Beeren
250 g gefrorene rote Beeren (Erdbeeren, Himbeeren auch ein paar Heidelbeeren)
160 g Seidentofu
1 TL Cyelon Zimt
Wasser nach Bedarf

Die Goji Beeren in lauwarmem Wasser fuer ca. 10-15 Min. einweichen.

Danach alles in einen Mixer geben inkl. dem Einweichwasser und zur gewuenschten Konsistenz mixen. Gegebenfalls noch etwas Wasser nachgiessen.

Freitag, 30. Juni 2017

Jicama Ananas Salsa mit Huehnchen & Mais

Jicama-Ananas-Salsa

Wo ist nur die Zeit geblieben? Schon wieder ist der letzte Tag eines Monats und ich habe doch versprochen, wenigstens einmal im Monat ein Rezept zu posten. Nun aber zackig...

Heute moechte ich euch eine Salsa naeherbringen aus Jicama und Ananas. Diese Salsa ist sehr vielseitig einsetzbar, z. B. als topping bei Tacos, Fajitas oder wie hier, als Beilage zu kurzgebratenem/gegrilltem Fleisch. Selbstverstaendlich passt diese Art "Salat" auch wunderbar zu Fisch.
Was sich sehr gut in dieser Salsa macht sind frische Kraeuter, wie Minze, Koriander oder Petersilie. Die Ananas koennt ihr ersetzen mit Mango oder Orange zum Beispiel.
Mittlerweile habe ich die Jicama auch in einem klassischen Thai Gemuese Curry verarbeitet mit Karotten und Edamame. Schmeckt wunderbar. Soviel zu der Frage ob man dieses Gemuese auch warm essen kann. Man kann :-)

Nun aber schnell zum Rezept:

1 Jicama
1 rote Zwiebel
1/2 frische Ananas
1 Bund frischer Minze (oder/und Koriander)
1-2 Limetten, den Saft davon
etwas Chillipulver (optional)
Salz und weisser Pfeffer nach Geschmack

Jicama unter fliessendem Wasser abschrubben und danach schaelen. Sehr klein wuerfeln. Das Gleiche mit der Ananas machen, schaelen und so gross wuerfeln wie die Jicama. So auch genauso mit der Zwiebel verfahren.

Das kleingeschnitte Obst und Gemuese in eine Schuessel geben, mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Chilli wuerzen. Auf die Seite stellen und mind. 1 Std. ziehen lassen. Danach abschmecken und evtl. nachwuerzen.

Zum Schluss die frischen Kraeuter unterheben und servieren.

Die Huehnerbrust habe ich nur in schmale Streifen geschnitten und von allen Seiten mit etwas Salz und Pfeffer angebraten. Der frische Maiskolben wurde im Salzwasser gekocht bis die Maiskerne weich waren. Aufgeschnitten und dazu serviert.

Hier noch ein Rezept fuer einen Jicama Slaw.

Lasst es euch schmecken!

Mittwoch, 24. Mai 2017

Kichererbsensalat mit Aubergine & Kurkuma

Kichererbsensalat-mit-Aubergine-Kurkuma

Sieht dieser lauwarme Salat nicht wie Sommer auf dem Teller aus?
Das macht das Kurkuma aus, welches alles einen schoenen warmen gelben Anstrich gibt. Das Sonnenlicht tut ihr uebriges.



1 Glas Kichererbsen (215 g Abtropfgewicht)
300 g Aubergine, in kleine Wuerfel geschnitten
2 EL gewuerfelte Zwiebeln
6 EL Olivenoel
100 g Kirschtomaten, geviertelt
1 TL Kurkuma
Saft 1 halben Zitrone
1/2 Bund Korianderblaetter
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für den Salat Zwiebeln schaelen und fein wuerfeln. Auberginen waschen, putzen und
0,5 cm gross wuerfeln. Koriander kalt abbrausen, trocken schuetteln und grob hacken. Tomaten waschen und vierteln.

4 EL Olivenoel in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Auberginen darin bei mittlerer Hitze ca. 6-8 Minuten unter Ruehren anbraten, bis Auberginen weich sind. Kurkuma darüber streuen und gut vermischen.

Kichererbsen in einem Sieb abgiessen, gut abspuelen und abtropfen lassen. Zu den Auberginen geben und ca. 5 Minuten mit erwaermen. Salat in eine Schuessel geben und mit uebrigem Oel, Koriander und Tomaten vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Auf Tellern verteilen und geiessen.


Original Rezept findet Ihr bei koestlich Vegetarisch.

Samstag, 1. April 2017

Blumenkohl(boden) Pizza!

Blumenkohlboden-Pizza

Endlich habe ich es gewagt und diesen Blumenkohlpizzaboden gemacht, der in aller Munde ist und schon seit Jahren durch die low-carb Blogs geistert.
Was soll ich sagen, ich bin begeistert!
Natuerlich ist der Boden nicht vergleichbar mit einem Boden aus Mehl, aber prima als Alternative. Wirklich! Es schmeckt genial. Man muss einfach offen fuer was anderes sein und schon schmeckt es auch.

Es gibt so zwei Versionen, die im Netz zu finden sind. Die eine, welche den Blumenkohl zerkleinert, vorgart und danach ausquetscht. Die andere, welche einfach den Blumenkohl zerkleinert und gleich mit den jeweiligen Zutaten mischt. Ich habe mich fuer die vorgegarte Methode entschieden, weil ich mir dachte das so der Boden recht knusprig wird.

Da in China eine Mikrowelle in der Kueche rumstand, die der Landlord bei uns zwischenparkte, ging es auch ganz schnell mit dem vorgaren des rohen Blumenkohls. Ansonsten wuerde ich diesen ueber Wasserdampf in einem Koerbchen garen.

Ganz wichtig ist; Ihr muesst den Blumenkohl nach dem garen kraeftig ausdruecken!! Je trockener der Kohl, umso knuspriger wird der Boden!

1 kleiner Kopf Blumenkohl (ca. 750 g)
1 mittelgroesse Ei
50 g Mozzarella Kaese gerieben
1 TL getrockneten Oregano
1/2 TL Meersalz

Blumenkohl in einem Mixer zerkleinern, so dass ihr in etwa Reisgroesse erreicht. Den Blumenkohlreis in ein Gefaess geben und in der Mikrowelle 8 Minuten garen. In einem Dampfkoerbchen sind es so ca. 15-20 Minuten.

Backofen vorheizen auf 200 C Grad.

Danach den Kohl etwas auskuehlen lassen und in ein sauberes Geschirrtuch geben. Nun so gut ihr koennt auspressen, damit der Blumenkohlreis trocken wird.

In einer Schuessel Ei, Mozzarella und Blumenkohl gut miteinander vermischen. Den Oregano und Salz ebenfalls untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, etwas mit neutralem Oel bepinseln.
Teig auf das Blech legen und mit den Haenden eine runde Scheibe formen, die gleichmaessig dick bzw. duenn sein sollte.

Die Blumenkohlpizze kommt fuer insgesamt 15 Minuten in den Ofen.
Aber nach 10 Minuten rausnehmen und mit folgendem belegen:

1-2 Tomaten, je nach Groesse
1 Bueffelmozzarella in Scheiben geschnitten

Danach fuer die restliche Zeit in den Ofen schieben.
Erst jetzt mit

1 Handvoll frischen Rucola

belegen und geniessen.

Dienstag, 7. März 2017

Borlotti Bohnen Salat mit Sumak

Borlotti-Bohnensalat-Sumak

Von solchen Huelsenfruechten Salaten bin ich ein absoluter Fan.
Weil diese zum einen, einfach und schnell zubereitet sind und zum anderen ein wirklich nahrhaftes Mittagessen abgeben. Ausserdem gibt es unzaehlige Moeglichkeiten diese Art von Salat zu variieren. Ihr solltet das Mal ausprobieren.

Hier haette ich noch ein paar Anregungen fuer Euch:

Salat von dicken weissen Bohnen
Kichererbsen Salat - to go
Quinoa Salat mexikanisch angehaucht
So ne' Art Salat
Bohnensalat mit Karotten & Dill

Dabei muessen die Huelsenfruechte nicht immer die Hauptrolle spielen, sondern koennen einfach nur eine saettigende Ergaenzung sein. Es gibt noch mehr solcher Salate auf dem Blog, aber ich denke das ist mal eine Auswahl, die zum Anregen reichen sollte. Wer Lust auf mehr hat, kann sich gerne durch Salate jeder Art klicken.


250 g gekochte Borlotti Bohnen
1/2 Zwiebel
4-5 Kirschtomaten
1/2 Bund Petersilie & Minze
1 TL Sumak

Dressing:

2 EL Olivenoel
1,5 EL Apfelessig
1/2 TL Salz
1 TL Reissirup


Bohnen ueber Nacht einweichen und am naechsten Morgen weich kochen.
Abgiessen und etwas auskuehlen lassen.

Die agetropften Bohnen in eine Schuessel geben. Zwiebel in duenne Halbmonde schneiden, Tomaten waschen und vierteln, Kraeuter waschen, trocken schuetteln und hacken. Alles zu den Bohnen in die Schuessel geben, Sumak darueber und vermengen.

In einem Schraubglas die Zutaten fuer das Dressing geben. Gut verschliessen und schuetteln bis sich eine homogene Fluessigkeit ergibt.

Ueber den Salat giessen und eine halbe Stunde ziehen lassen.


Gesehen und nachgekocht von Insane in the Kitchen.

Samstag, 11. Februar 2017

Huettenkaese & Thunfisch Auflauf

Huettenkaese-Thunfisch-Bake

Dieser Auflauf ist sehr saettigend und ich habe gerade mal die Haelfte heute Mittag davon gegessen. Allerdings hat mir etwas Saeure gefehlt, so dass beim naechsten Mal ein einfacher gruener Salat dazu serviert wird.

Die andere Haelfte wurde kalt am Abend verzehrt mit sauer eingelegten Artischokenherzen. Sehr lecker!

1 Dose Thunfisch
2 gehaeufte EL Huettenkaese
2 Eier
1 fein gewuerfelte Schalotte
4 EL geriebenen Ziegenkaese
1 Handvoll frisch gehackter Petersilie
Salz und Peffer nach Geschmack

Topping:
2 EL gewuerfelte Tomaten
1 EL Fruehlingszwiebelgruen oder Schnittlauch

Huettenkaese mit den Eiern vermengen und die restlichen Zutaten unterruehren. Wuerzen mit Salz und Peffer.

Die Auflaufmasse in einen feuerfesten tiefen Teller fuellen und im vorgeheizten Backofen bei 180 C. Grad fuer ca. 20 Minuten backen. Solange bis die Eier gestockt sind und der Rand zum Braeunen anfaengt.

Herrausnehmen mit Tomaten und Fruehlingszwiebelgruen toppen.

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Wir kochen uns durch das Alphabet - K

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
vegetarisch bis vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren