Freitag, 23. Januar 2015

Gefuellte Rote Bete

gefuellte-Rote-Bete

Es ist ja kein Geheimnis mehr das ich Rote Bete gerne auf meinem Teller sehe. Dieser erdige und doch irgendwie suesse Geschmack ist so unverwechselbar und lecker, da kann man einfach nicht nein sagen.
Noch dazu gibt es so viele verschiedene Moeglichkeiten die Rueben in der Kueche zu verwenden, das ich mal eine kleine Auflistung mache um Euch ein paar Anregungen zu geben.

Buchweizen mit Roter Bete
Bananen Curry Sauce mit Roter Bete und Graupen
Rote Bete - Kartoffel Gratin
Heringssalat mit Roten Rueben
Rote Bete Fenchel Salat
Rote Bete Pueree nach Ottolenghi

Diese kleine Liste wird also heute um ein Rezept erweitert.
Entdeckt habe ich dieses Gericht in einem russischen Kochbuch. Dort wird zur Fuellung u. a. Petersilienwurzel und Steckruebe verwendet. Leider habe ich weder das eine noch das andere gefunden und so die Wurzeln durch Pilze und Sellerie ersetzt.

Fuer 4 Personen als Vorspeise

4 Rote Rueben
2 Nelken und 1 Sternanis pro roter Ruebe (optional)
1 EL geriebenen Kaese/Person
etwas Koriander- oder Petersiliengruen zur Deko

Fuer die Fuellung:
2 geraspelte Karotten
2 kleingeschnittene Selleriestangen
1 kleingewuerfelte Zwiebel
4 kleingewuerfelte Champignons
2 klein gehackte hartgekochte Eier
2 EL saure Sahne
2 EL Oel
Salz und Pfeffer

Die Bete Knollen waschen und mit jeweils 2 Nelken spicken, Sternanis dazu und in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad so 50-60 Min. garen, je nach Groesse der Rueben.

Nebenbei die Eier kochen, Karotten raspeln, Sellerie klein schneiden, Champignons und Zwiebeln wuerfeln. Kaese reiben oder grob raspeln.

In einer Pfanne das Oel erhitzen und das Gemuese darin auf kleiner Hitze anschwitzen. Nach 10-15 Min. die saure Sahne einruehren, kleingehackte Eier unterheben, salzen und pfeffern nach Geschmack, auf die Seite stellen.

Sobald die rote Bete Knollen fertig sind, aus dem Ofen nehmen und etwas auskuehlen lassen. Wenn ihr diese problemlos in die Hand nehmen koennt, schaelen, am Boden etwas mehr abschneiden so dass die Rueben gut in einer Auflaufform stehen koennen, und vorsichtig aushoehlen. Das geht am besten mit einem Melonenausstecher. Die roten Rueben mit etwas groben Meersalz bestreuen.

Die Fuellung gleichmaessig in die 4 Knollen verteilen und den Kaese darueber streuen. Nun nochmals in den Backofen schieben und ca. 10 Min ueberbacken bei 180 Grad, bis der Kaese schoen geschmolzen ist.

Mit Koriandergruen oder Petersiliengruen garnieren und sofort heiss servieren.

Die uebrig gebliebene Rote Bete koennt ihr gut als Fuellung fuer Ravioli verwenden oder einen Salat daraus machen. Oder einfach so aufessen, das mache ich immer :-)

Mittwoch, 21. Januar 2015

Kichererbsen Salat - To Go

Kichererbsen-Salat-to-go

Kichererbsen sind sehr vielseitig und in der Vegetarisch/Veganen Kueche nicht wegzudenken. Sie haben enorm viel Ballaststoffe, diese foerdern die Verdauung. Sind sehr Eiweissreich, gerade gut wenn man auf Fleisch verzichtet. Ausserdem verbirgt sich in den Huelsenfruechten Aminosaeuren, die der Koerper zum Aufbau von Proteinen benoetigt.

Aber Kichererbsen sind im rohen Zustand giftig, sie enthalten den Giftstoff Phasin, der beim kochen zerfaellt. Also keine Angst, im gekochten Zustand kann Euch nichts passieren!!

Die Huelsenfruechte sind aus meinen Speiseplan nicht wegzudenken. Am liebsten ist mir im Winter ein indisches Channa Masala. Da ich oft davon viel zu viel zubereite, wird dann am naechsten Tag ein Salat daraus gebastelt.
Dieser eignet sich auch sehr gut zum Mitnehmen in die Arbeit als saettigender und gesunder Lunch.

Kichererbsen Curry vom Vortag
1/2 Salatgurke
1 Tomate
1 Karotte geraspelt
1/2 rote Zwiebel
etwas Koriandergruen
1 EL gutes Olivenoel
Saft 1 Limette oder 1/2 Zitrone

Gurke, Tomate, Zwiebel in Wuerfel schneiden, in etwa die gleiche Groesse wie von den Huelsenfruechten.
In ein 1 Liter Glas zuerst die Kichererbsen geben. Danach das Gemuese einschichten. Als letztes das Koriandergruen darauf geben.
Zum Schluss das Olivenoel und den Limetten- oder Zitronensaft darueber geben.

Ihr braucht fuer diesen Salat nicht extra viel Dressing, da der Geschmack von dem Kichererbsen Masala kommt. Deshalb wird es nur noch mit Zitrone und Olivenoel aufgepeppt.

Im Kuechen Atlas Blog wird diesen Januar nach dem Naehr- und Mehrwert zum Lunch gefragt. Da passt dieser Salat doch sehr gut dazu, oder?

Montag, 12. Januar 2015

Gewuerzte Tumeric Milch

Kurkuma-Gewuerz-Milch

Immer wenn es draussen so ungemuetlich ist, also kalt und regnerisch. Keine Sonne durch die dicke Wolkendecke kommt fuer Tage, da braucht man etwas was einen troestet und gluecklich macht.
Was gibt es da schoeneres wie eine Tasse mit dampfender und heisser Gewuerzmilch? Genau nichts!

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr.
Auch von mir noch die besten Wuensche fuer das Jahr 2015. Bleibts gesund und gluecklich :-)


Fuer 1 Tasse pro Person braucht ihr:

3/4 Tasse Milch
1/4 Tasse Kokusnussmilch
1 gestrichenen TL Tumeric (Kurkuma, Gelbwurzelpulver)
1 Kardamonkapseln, grob zerstossen
1/2 TL Zimt
2 Prisen Ingwerpulver
1 TL Reissirup (oder was ihr als Suessungsmittel nehmen wollt)

In einem Topf die Milch erhitzen und gleichzeitig alle Gewuerze hineinruehren. Sobald die Milch heiss ist und zum dampfen anfaengt vom Herd nehmen und durch ein Sieb in Eure Tasse schuetten.
Mit Reissirup suessen oder ihr koennt auch Honig nehmen.
Etwas Zimtpulver darueber streuen und heiss trinken.

Montag, 29. Dezember 2014

Petersilienwurzelsuppe

Petersilienwurzelsuppe

Es braucht nur wenige Zutaten fuer dieses verdammt gute Sueppchen. Schon lange ein Hit in unserer Familie, nun sollt ihr daran teilhaben.
Da in der Blogparade gerade nach Gerichten gesucht wird, die "Weiss wie der Schnee" sind, moechte ich gerne mit dieser einfachen aber geschmaecklich kraeftigen Suppe teilnehmen, auch wenn mein Schnee schon nicht mehr so weiss ist und laenger liegt ;-)

Die Wurzeln haben einen intensiven, leicht suesslichen Geschmack. Erinnert fast ein wenig an Pastinake. Allerdings haben Petersilienwurzeln den besseren Eigengeschmack. Auch haben sie unterschiedliche Naehrwaerte. So hat die Pastinake 16 g Kohlenhydrate aber die Petersilienwurzel nur 2,3 g.
Das Gruen der Wurzel ist der glatten Petersilie nicht unaehnlich, nur das die Blaetter etwas dicker sind. Was aber niemanden davon abhalten sollte, diese auch z.B. in einem Salat zu verwenden.


1 kg Petersilienwurzeln
1,5 l Gemuesebruehe
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
200 ml Sahne
2 EL Oel
Salz, Pfeffer, Muskat
etwas Kresse fuer die Deko (opti0nal)

Gemuese putzen, schaelen und grob zerstueckeln.

In einem Topf das Oel erhitzen und das Gemuese darin kraeftig anbraten. Mit der Gemuesebruehe aufgiessen und leicht vor sich hinkoecheln lassen.

Sobald die Wurzeln weich sind, den Topf vom Herd nehmen und mit dem Puerierstab das Gemuese zur gewuenschten Konsistenz puerieren.
Nun mit Salz, Pfeffer und Muskat die Suppe abschmecken. Die Sahne hineingeben, umruehren und nochmals testen ob noch etwas Salz etc. fehlt. In Teller fuellen und mit Kresse bestreuen.

Guten Appetit

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Karotten Halwa

Karotten-Halwa

Weihnachten!
Das sind hell erleuchtete Naechte voller Kerzen,
glueckliche Gesichter, vollkommene Kinderseligkeit.
Vergessen sind aller Kummer, alle Schmerzen,
es zaehlt nur noch die freudige Zeit.
Moege die Weihnachtszeit uns helfen, gelassener durchs Leben zu gehen,
nicht nur wahrzunehmen, was laestig ist.
Moegen wir die schoenen Dinge wieder deutlich sehen
und uns auf das beschraenken, was wirklich wichtig ist.

In diesem Sinne rufe ich all meinen Lesern eine frohe Weihnachtszeit zu!


500 g geraspelte frische Karotten
500 g Milch 3,5%
1 Stange Zimt
1 Sternanis
4 ganze Kardamom Kapseln
3 zerdrueckte Kardamom Kapseln, den Inhalt im Moerser zerstossen
60 g Zucker
2 EL Ricotta oder Kondensmilch
3 EL neutrales Oel oder 3 EL Ghee
3 EL Rosinen
50 g Mandelsplitter
einige ganze abgezogene Mandeln fuer die Garnitur
30 g Chasewnuesse, grob zerstossen (optional)

Die Milch mit Karotten und allen Gewuerzen langsam erhitzen. Diese Mischung so 20 - 25 Min. vor sich hinkoecheln lassen. Die Karotten-Milchmischung immer wieder umruehren damit es nicht ansetzt.
Wenn nach 25 Min. noch etwas von der Milch uebrig ist, einfach durch ein Sieb abgiessen.

Die Masse noch heiss in den Topf zurueck geben und den Ricotta oder Kondensmilch unterruehren.

In einer beschichteten Pfanne oder Topf das Oel/Ghee erhitzen, die Nuesse und Rosinen hineingeben inkl. dem Karottenmix. Nun erst den Zucker darueber streuen. Dies alles nun bei hoher Hitze 3-5 Min. braten, so dass der Zucker karamellisiert und das Karotten Halwa zum glaenzen anfaengt.
Die ganze Zeit immer gut umruehren, damit sich alles gut vermengen kann. Am Ende die Zimtstange, den Sternanis und die ganzen Kardamomkapseln entfernen.

In Schaelchen fuellen und mit den ganzen Mandeln garnieren.

Schmeckt am besten warm!
Ihr koennt es aber auch kalt essen.

Samstag, 6. Dezember 2014

Rote-Bete-Pueree nach Ottolenghi

Rote-Bete-Pueree

Die Reise von Tomateninsel fuehrt uns diesen Monat nach Israel. Da wollte ich schon immer mal hin. Nun gut, nun erstmal kulinarisch mit einem Rezept nach Ottolenghi aus seinem Buch Jerusalem. Dachte mir, das wuerde wunderbar zur Vegetarischen Weltreise passen.
Aber irgendwann moechte ich persoenlich in dieses Land reisen und all die Kultur, Historie und natuerlich die Kueche Israels erleben.

Ich musste das Original Rezept, welches nach Za'atar verlangt und nach Haselnuessen etwas aendern, da ich diese Zutaten nicht im Haus hatte.
Wer sich genau an Ottolenghis Rezept halten will benoetigt 1 EL Za'atar, 1,5 EL Dattelsirup und 16 g geroestete, grob gehackte Haselnuesse.

Der Bete Aufstrich schmeckt auch gut zu Pellkartoffeln oder als ein Teil von einer Mezze Platte. Lasst es Euch schmecken.


900 g Rote Bete Knollen (500 g gegarte Rote Rueben)
2 Knoblauchzehen, zerdrueckt
1/2 TL Chiliflakes
250 g griechischer Joghurt
1 EL Reissirup
3 EL Olivenoel
1/2 TL Sesamoel
1/2 TL getrockneten Thymian
1/2 TL Oregano
1 TL Salz

Zum Garnieren:
1 EL Fruehlingszwiebel Roellchen
15 g Walnuesse gehackt
60 g Ziegenfrischkaese, zerkruemmelt

Den Backofen auf 180-200 Grad C. vorheizen.

Die Rote Bete waschen und in eine Ofenfeste Form legen, oder in Alufolie wickeln und etwa 1 Std. garen. Sie sind durch wenn sich ein Messer muehelos hineinstechen laesst. Etwas abkuehlen lassen, schaelen und sechsteln und vollstaendig auskuehlen lassen.

Die Roten Rueben mit Chili, Knoblauch und Joghurt in einer Kuechenmaschine oder mit dem Zauberstab zu einem glatten Pueree verarbeiten. In eine grosse Schuessel fuellen, Reissirup, Olivenoel, Thymian, Oregano, Sesamoel und Salz unterruehren. Pueree abschmecken.

Das Rote Bete Pueree in eine Servierschuessel umfuellen, mit dem Loeffelruecken glatt steichen. Mit Fruehlingszwiebeln, Walnuessen und Ziegenkaese bestreuen. Wer moechte kann es nochmals zusaetzlich mit Olievenoel betraeufeln und zimmerwarm servieren.

Lust auf mehr Rezepte mit Roter Bete bekommen? Hier haben wir einen Gratin und hier einen Salat. Oder darf es etwas ungewoehnlicher sein mit Buchweizen oder als Curry?

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Sauerkraut Gratin

Sauerkraut-Gratin

Weisskraut gehoert fuer mich unbedingt zum Wintergemuese. Und da im besonderen auch das Sauerkraut.
Am besten ist natuerlich frisches Kraut, weil dies all die wichtigen Mineralstoffe und Vitamine noch enthaelt die durch erhitzen verloren gehen. Aber wer hat den schon immer Lust sein Weisskraut zu fermentieren und zu warten bis man dann Sauerkraut hat? Frisches bekommt man auch nicht immer, also muss/kann es auch manches mal gerne eine Dose sein.

Leider ist Sauerkraut sehr aus der "Mode" gekommen und wird als altmodisch angesehen. Eigentlich zu unrecht. Das kommt wohl daher, das man heutzutage ueberall und immer frisches Gemuese bekommt, im Gegensatz zu frueher.

Sauerkraut versorgt uns mit viel Ballaststoffen die die Darmtaetigkeit anregen. Ausserdem foerdert die vorhandene Milchsaeure unsere Darmflora und schuetzt so unser Immunsystem.

Vielleicht kann ich Euch ja ein wenig Lust auf das tolle Kraut machen mit diesem Rezept?! Auf jeden Fall kommt ihr gut und gesund durch den Winter wenn ihr das fermentierte Kraut oefter esst.
Bei Mr. F. ist es jedenfalls gut angekommen, wie ihr schon am Foto erkennen koennt. Denn ich konnte gerade noch die Reste vom Feste in einem Bild festhalten :-)

Wer es lieber vegetarisch mag, kann das Kassler durch Aepfel oder Ananas ersetzen. Schmeckt auch sehr lecker.
Hier noch ein Vorschlag fuer eine Sauerkrautsuppe.

600 g Kartoffeln
700 g frisches Sauerkraut (Dose geht auch)
50 g Zwiebeln
2-3 EL Rapsoel
4 EL Weissweinessig (nur beim frischem Kraut)
500 g Kassler in Scheiben
6 Lorbeerblaetter
2 TL Kuemmel
Salz und Pfeffer
40 g Butter
20 g Mehl
500 ml Milch
4 EL frisch geriebenen Meerrettich

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, noch warm pellen und in Scheiben schneiden. Wer will kann auch die Schale dranlassen.
Zwiebeln schaelen, wuerfeln, im Oel anduensten. Kassler wuerfeln und mit den Zwiebeln etwas anbraten.

Das Kraut waschen und gut abtropfen lassen. Sauerkraut aus der Dose am besten ueber Nacht abtropfen lassen. Kraut in die Pfanne geben, mit Kuemmel, Pfeffer aus der Muehle und Lorbeer wuerzen. Mit dem Essig und 1/4 l Wasser 30 Min. offen garen. Das Sauerkraut aus der Dose fuer ca. 15 Min. garen lassen, ohne Zugabe von Essig und Wasser.

Butter zerlassen, Mehl einruehren, Milch dazugiessen und alles unter Ruehren durchkochen. Sauce mit Salz und den 4 EL Meerrettich wuerzen.

Kartoffeln und Sauerkraut in eine Form schichten, Sauce daruebergiessen und bei 180 C. Grad fuer 30 Min. backen.

Sonntag, 30. November 2014

Kuerbiskern - Oel - Brot

Kuerbiskern-oel-brot

Jetzt habe ich doch zuviel Versprochen.
Nun kommt nochmal ein Rezept mit Kuerbis. Na ja, es sind "nur" Kuerbiskerne und Kuerbiskernoel. Hoffe ihr seit trotzdem gluecklich darueber und versucht euch am Brot backen. Es gelingt ganz leicht und schmeckt sehr lecker. Ein wenig nussig durch das gute Kuerbiskernoel.

Ausserdem wollte ich doch noch unbedingt beim Gaertner Blog diesen Monat mitmachen und das Thema ist Kuerbiskerne.

Wuensche Euch allen einen schoenen 1. Adventssonntag :-)

450 g Dinkelvollkornmehl
1 EL Hefe
1 TL Salz
1 TL Brotgewuerzmischung (optional)
100 g Kuerbiskerne
2 EL gemahlene Kuerbiskerne
350 ml lauwarmes Wasser
3 EL Kuerbiskernoel

Alle trockenen Zutaten vermischen. Wasser und Kernoel zugiessen. Solange kneten, bis sich der Teig von der Schuessel loest. Ca. 30 Minuten gehen lassen.
Teig in eine ausgefettete Kastenform, die mit gemahlenen Kuerbiskernen ausgestreut wurde, fuellen. Nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
Mit Wasser bestreichen. In das auf 220 Grad vorgeheizte Backrohr geben. Schuessel mit Wasser ebenfalls mit ins Backrohr stellen. Nach 10 Minuten auf 180 Grad zurueck schalten. Und gesamt ungefaehr eine Stunde backen.

Aus der Form stuerzen und abkuehlen lassen.

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren