Samstag, 25. Juni 2016

Pesto vom gruenen Spargel

Spargel-Pesto

Vor einiger Zeit gab es eine Rettungsaktion fuer Pesto. Bei dieser Aktion sind einige Pestos vom gruenen Spargel dabei gewesen. Das machte mich Neugierig und ich nahm mir vor, dies auf jeden Fall noch auszuprobieren, bevor die Spargelzeit vorbei ist.

Nachdem ich mir alle Rezepte durchgelesen hatte, entschied ich mich fuer das von Bonjour Alsace. Wahrscheinlich weil es das Erste war und mich gleich angesprungen hat. Im Prinzip aehneln sich die Rezepte mehr oder weniger. Die einem nehmen Mandeln, andere Pinienkerne. Oder es werden noch Kraeuter daruntergemischt.

Ihr koennt Euch das anschauen, wenn Ihr auf die Seite von Bonjour Alsace klickt. Dort findet Ihr eine Auflistung der verschiedenen Blogs und die Pestos die vom jeweiligen Blogger zubereitet wurden. Es kam eine schoene Auswahl zusammen.

300 g gruener Spargel
50 g Mandeln, ungeschaelt
150 g Parmesan, fein gerieben
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenoel
1 EL Zitronensaft
Abrieb einer halben Zitrone
1 Messerspitze Chilipulver
Salz und Pfeffer nach Gechmack

Den gruenen Spargel im unteren Drittel schaelen. (Ich schaele ihn immer, da er bei uns meist nicht ganz frisch zu bekommen ist). Ist der Spargel schoen frisch, bricht exakt das faserige Endstueck weg und man hat sich das Schaelen gespart. Dann etwa 10 Min. in Salzwasser kochen, abgiessen und abküuehlen lassen.

Waehrenddessen die ungeschaelten Mandeln in der Kuechenmaschine fein mahlen und zur Seite stellen.

Den Spargel in Stuecke schneiden und mit Mandeln, Parmesan, Knoblauchzehen und Olivenoel in den Mixer geben und zerkleinern, aber nicht zu fein puerieren. Mit Zitronensaft und -schale, Salz, Pfeffer und Chili pikant abschmecken.

Das Spargelpesto schmeckt himmlisch auf frischem Brot mit Ei. Aber auch zu Pasta ist es ein Traeumchen.

Montag, 20. Juni 2016

Pasta mit gruenem Spargel & Mango-Kokos Sosse

Mango-Kokos-Sauce-mit-Spargel

In Deutschland geht nun die Spargelzeit langsam zu Ende. Allerdings frage ich mich, ob der gruene Spargel auch schon vom Markt verschwindet oder Euch noch ein wenig erhalten bleibt?
Bei uns gibt es den gruenen Spargel noch ein Weilchen, dafuer gibt es den weissen gar nicht, was ich persoenlich sehr schade finde.

Ueber den weissen Spargel muss ich Euch eine kurze Story erzaehlen.
Als wir vor 3 Jahren nach Shenzhen gezogen sind, lernten wir ein Chinesisches Ehepaar kennen, welches Champignons verarbeitet und in Dosen packt, die dann in die ganze Welt versandt werden. Unter anderem auch nach Deutschland.

Ab und zu hat man sich dann durch Zufall in einem Pub getroffen und immer recht nett unterhalten. Irgendwann sind wir uns dann wieder begegnet und das gerade zu der Spargelzeit. Ich unterhielt mich mit Rainbow (das ist der Englische Name den sie sich gibt) und wir kamen auf Spargel zu sprechen. Da erzaehlte sie mir, dass sie auch exklusiv fuer Deutschland weissen Spargel in Glaeser packen. Da war ich natuerlich sofort wie elektrisiert und fragte gleich mal nach, wo ich frischen Spargel denn hier kaufen koennte.
Sie meinte nur ganz gelassen, nirgends. Denn niemand isst weissen Spargel in China, da er einfach nur geschmackslos sei. Das moegen nur die Deutschen.

Sehr schade, haette ich mich doch ueber weissen Spargel sehr gefreut, auch wenn er geschmackslos ist.

Dafuer bekommt Ihr von mir heute ein recht g'schmackiges Spargelrezept, welches fuer 4 Personen reicht.

500 g Vollkornspaghetti
1 Mango +4 EL gewurfelte Mango
1 EL Kokonussoel
250 ml Kokosnussmilch
1/4 TL Kurkuma
1 EL Zwiebelwuerfel
Abrieb und Saft 1 Limette
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Minze nach Geschmack

In einem grossen Topf 3 Liter Salzwasser zum kochen bringen fuer die Spaghetti.

In einer Pfanne das Kokonussoel erhitzen und die Zwiebelwuerfel glasig duensten. Dann das Mangofruchtfleisch von 1 Mango hineingeben und mit Kokosnussmilch aufgiessen. Gewuerzt wird mit Kurkuma und dem Limettenabrieb, sowie dem Saft der Limette. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Puerierstab eine saemige Sosse herstellen.

Sobald das Wasser kocht, die Spaghette nach Packungsanweisung al dente kochen bzw. 2 Minunten unter der angegebenen Zeit bleiben.
Bevor ihr die Nudeln zur Sosse gebt, eine Tasse vom Nudelkochwasser auf die Seite stellen.

Nun die Spaghetti mit einem Sieb aus dem Topf fischen und tropfnass zur Mango-Kokos Sosse geben. Alles gut miteinander mischen und gegebenfalls noch etwas von dem Nudelwasser dazugeben.

Mit Pfeffer und Salz nochmals abschmecken.
Die Pasta auf vier Teller verteilen, jeweils 1 EL Mangowuerfel darueber streuen und soviel Minze wie jeder moechte.

Guten Appetit!

Donnerstag, 16. Juni 2016

Philadelphia Kuchen

Philadelphia-Kuchen

Die Muenchner Kueche hat Geburtstag! Tiriliii Tirilooo Tirialaa, und wird 2 Jahre jung! Herzlichen Glueckwunsch zum Blog-Geburtstag und viele weitere erfolgreiche Bloggerjahre!

Aus diesem Anlass wird auch ein Blogevent veranstaltet. Welches da lautet: "Kindergeburtstagskuchen". Da wird man gleich irgendwie so Nostalgisch u. denkt zurueck an herrliche Kindertage bzw. Geburtstage. Deshalb hat mich das Thema auch gleich so begeistert, das ich unbedingt mitmachen wollte und meinen Favoriten, aus Kindertagen, auf das Kuchenbuffet gerne dazu stellen moechte.

Viele, viele Jahre gab es diesen Philadelphia Kuchen, nicht immer nur zum Geburtstag, sondern gerne auch zum Sonntagskaffee. Ja, frueher gab es das noch regelmaessig, das sich die Grossfamilie zu Kaffee und Kuchen am Sonntag getroffen hat.

Irgendwann wurde es den meisten aus der Familie fad und mein damaliger Lieblingskuchen wurde durch einen anderen abgeloest. Nur ich, war diejenige die treu zum Geburtstag sich diesen Kuchen auch weiterhin gewuenscht hat. Neben diesem Kuchen waren auch immer die Schlotfeger ein grosser Hit und sehr beliebt. Kennt ihr die noch?
Das sind einfach Schokoladenrollen, so lang wie Zigarren, die mit Sahne gefuellt wurden. Davon waren wir Kinder auch immer sehr begeistert.

Aber nun zum Rezept, welches ein wenig angepasst wurde fuer mich. (Das seht ihr in der Klammer). Schmeckt aber wie das Original. Falls ihr keine Vollkornloeffelbiskuit finden solltet im Supermarkt, schaut im Netz da werdet ihr fuendig. Oder nehmt einfach normale Vollkornkekse.

Viel Spass beim Nach"backen" :-)

Philadelphia-Kuchen-II

Fuer den Boden:
300 g Loeffelbiskuit (Vollkornbiskuit)
125 g Butter

Fuer die Fuellung:
200 g Philadelphia
1 Tasse Zucker (100 g Birkenzucker)
1 P. Vanillezucker (weggelassen)
Saft von 2 Orangen (Saft von 1 1/2 Zitronen)
1 P. Goetterspeise Zitrone
3 Becher Sahne
2 P. Sahnesteif

Die Butter in einem Topf schmelzen.

Sahne steif schlagen und auf die Seite stellen.

Den Biskuit in einen Zip-Log Beutel geben, verschliessen und mit dem Nudelholz solange zerkleinern, bis die Kekse fein zerbroeselt sind. Wer moechte kann eine 3/4 Tasse von den Broeseln auf die Seite stellen fuer den Belag. Rest mit der geschmolzenen Butter vermischen.

Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen und die Butter-Kekse Mischung darin verteilen, festdruecken.

Die Goetterspeise mit 1 Tasse Wasser verruehren und 10 Minuten ansetzen, dann erhitzen und lauwarm in die Kaesemasse geben.

Waehrend die Goetterspeise erhitzt wird, Philadelphia, Birkenzucker, Zitronensaft verruehren. Die lauwarme Goetterspeise in die Kaesemasse geben. Die geschlagene Sahne unterheben.

Alles in die Springform fuellen.
(Die reservierten Broesel darueber verteilen).
Fuer 24 Std. in den Kuehlschrank stellen!!

Donnerstag, 9. Juni 2016

Kichererbsen & Cannellini Bohnen Salat mit Thunfisch

Cannellini-Bohnen-Kichererbsen-Salat-Thunfisch

Letztes Wochenende waren Mr. F. und ich mit meiner Freundin und Ihrer Tochter beim Brunchen in Guangzhou. Dort oben im 72. Stock des IFC Towers, gibt es einen hervorragenden Italiener mit dem besten Sonntagsbruch! Leider war es so eine Art "Auf Wiedersehen" Abschiedsessen, denn die beiden werden schon sehr bald China verlassen. Das war mal so die traurige Seite unseres Ausfluges.

Die kulinarische Seite hingegen war ein voller Erfolg. Es gab natuerlich auch jedermenge Salate zu probieren und einer hat es Petra und mir besonders angetan, das war ein Kichererbsen Salat. Dieser war besonders koestlich!

Natuerlich habe ich daheim gleich mal rumexperimentiert und da die Italiener sowohl Kicherebsensalate wie auch weisse Bohnensalate mit Thunfisch essen, habe ich kurzerhand beide Legumes zusammen gemixt und daraus diesen einfachen aber wohlschmeckenden Salat zusammen gestellt.

Empfehlenswert ist dieser Salat besonders fuer Berufstaetige die in ihrer Mittagspause etwas saettigendes und gesundes zu sich nehmen moechten. Er laesst sich gut vorbereiten und wenn es schnell gehen muss, kann man auch mal zum Dosenvorrat greifen.
Ansonsten ist es von Vorteil getrocknete Huelsenfruechte zu verwenden und diese vorher einzuweichen und kochen. Denn wenn man das Dressing anruehrt und die noch warmen Bohnen und Kichererbsen hineingibt, saugen sich diese super mit der Marinande voll.

120 g getrocknete Kichererbsen
120 g getrocknete weisse Bohenen

Die Huelsenfruechte seperat fuer mind. 12 Stunden in Wasser einweichen.
Das Einweichwasser wegschuetten und getrennt voneinander fuer ca. 1,5 Std. bei schwacher Hitze garen.
Die gekocheten Bohnen und Kichererbsen in einem Sieb gut abtropfen lassen und noch warm in die Schuessel mit dem angeruehrten Dressing geben.

Fuer das Dressing:

Saft 1 Zitrone
4 EL Balsamic Essig
1 TL Dijon Senf
sehr gutes Olivenoel (Erstpressung)
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Aus o. g. Zutaten ein gut gewuerztes Dressing anruehren und die warmen Huelsenfruechte darin ziehen lassen.

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (aus Nachhaltiger Fischerei)
2 Stangen Sellerie
1/2 rote Zwiebel

Waehrend die Legumes marinieren, den Thunfisch abtropfen lassen, die Zwiebel schaelen und in duenne Halbmonde schneiden. Den Stangensellerie saeubern, entfaedeln und mundgerecht schneiden.
Die restlichen Zutaten unter den Salat mengen und mind. 1 Stunde ziehen lassen.

1 Handvoll frisches Basilikum (optional)

Kurz vor dem servieren noch etwas frisch geschnitten Basilikum ueber den Salat streuen.


Auch dieses Rezept schicke ich auch zur Culinary Farm und dem ganzjaehrigen Blogevent Huelsenfruechte. Schaut mal vorbei, es lohnt sich. Mitmachen kann jeder und vielleicht hat ja der ein oder andere von Euch ein tolles Rezept mit Huelsenfruchten.

Sonntag, 5. Juni 2016

Erdbeer-Seidentofu Smoothie

Erdbeertofu-Smoothie

Wenige Zutaten und maximaler Genuss, das ist dieser Fruechte-Smoothie. Gerade fuer heisse Sommertage an denen man etwas leichtes braucht zum Fruehstueck oder Mittag. Aber auch mal fuer Zwischendurch, wenn man einen gesunden Snack zu sich nehmen will.
Der Seidentofu sorgt fuer die Saettigung und die Erdbeeren fuer den frisch fruchtigen Geschmack, mit genau der richtigen Suesse.

500 g gekuhelte frische Erdbeeren
400 g gekuehlten Seidentofu
1/8 l Sojamilch oder Mandelmilch (mehr nach Bedarf u. Konsistenz)
ein paar Spritzer Zitronensaft (optional)
evtl. 1 TL Reissirup (falls die Beeren nicht suess genug sind)

Die geputzten Erdbeeren in einen Standmixer geben, dazu den Seidentofu und fuer den Anfang mal ca. 1/8 L Milch. Nun mixen bis sich alles gut miteinander vermischt hat. Die Konsistenz sollte recht fest sein damit der Heidelbeer-Shake nicht einsinkt.
In Glaeser abfuellen.

150 g gefrorene Heidelbeeren (ein paar fuer die Deko zurueck behalten)
200 ml Milch

Nun in den gleichen Mixer die Heidelbeeren und die Milch einfuellen. Mixen und auf den Erdbeer Smoothie verteilen. Mit den ganzen Beeren garnieren und geniessen.

Haelt sich einen halben Tag im Kuehlschrank, danach werden die Erdbeeren langsam grau.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Kraeuterquark mit Leinoel

Kraeuterquark-mit-Leinoel

Quark ist bei uns ein seltenes Vergnuegen. Leider koennen wir hier nicht so einfach in den Supermarkt gehen und eine Packung Quark kaufen. Deshalb ist es immer schoen wenn jemand nach Hong Kong rueber faehrt und von dort diese Leckerei nach Shenzhen bringt.
Da ueberlegt man sich natuerlich genau was man daraus machen moechte. Soll es ein Kaesekuchen werden oder nimmt man den Quark lieber aufs Brot mit etwas Honig oder Marmelade? Oder macht man ein paar Quarkknoedel daraus, egal ob herzhaft oder suess. Und.... und... und...!

Da es schon sehr lange keinen Kraeuterquark zu Pellkartoffeln gab, war das unsere heutige Hauptmahlzeit. Besonders fein schmeckt so ein Kraeuterquark mit Leinoel zu Pellkartoffeln. Natuerlich macht er sich auch wunderbar zu Ofengemuese.

Die Kartoffel wird ja oft als Dickmacher verteufelt. Damit tut man dem Gemuese aber Unrecht, denn 225 g Kartoffeln haben gerade mal 180 kcal. Wenn man diese nicht in Form von fetttriefenden Pommes oder Chips etc. zu sich nimmt. Am Besten gart man die Kartoffeln ueber Dampf, so bleiben besonder viele Naehrstoffe und Vitamine enthalten. Besonders gut sind fuer uns die festkochenden Sorten geeignet, wegen des geringeren Staerkegehalts. Durch den relativ hohen Ballaststoffgehalt sorgen sie fuer ein lang anhaltendes Saettigungsgefuehl, da die Erdaepfel vom Magen und Darm nur langsam verdaut werden. Sehr gut ist es, wenn man die Kartoffeln mit der Schale zubereitet.

500 g Magerquark
3 EL frisch gehackter Kraeuter, wie z.B.
Basilikum, Koriander, Petersilie, Dill
1 gepresste Knoblauchzehe
1 EL sehr klein gewuerfelte Zwiebel
Salz und Pfeffer nach Geschmack
2 EL kaltgepresstes Leinoel
Pro Person 2-3 festkochende Kartoffeln

Den Quark in eine Schuessel geben, salzen, pfeffern. Die Knoblauchzehe hineinpressen und umruehren. Zwiebel in kleine Wuerfelchen schneiden und unter den Quark heben.

Kraeuter hacken und ebenfalls unter den Quark ziehen. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Die Schuessel nun abgedeckt in Kuehlschrank stellen und den Quark darin fuer ca. 2-3 Std. ziehen lassen.

Die Kartoffeln unter fliessendem kalten Wasser schrubben und in einen Topf mit Siebeinsatz geben. 250 ml Wasser dazu und fuer 20-30 Min. daempfen. Wenn beim einstechen mit dem Messer kein Widerstand mehr zu spueren ist, sind diese fertig.

Nun noch das Leinoel ueber den Quark verteilen und mit den Kartoffeln servieren. Schon hat man ein vollwertiges und gesundes Essen auf dem Tisch.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Kartoffelsalat mit gruenem Spargel

Kartoffel-Spargel-Salat

Wenn die Spargelzeit kommt und es die neuen Fruehjahrskartoffeln ebenfalls auf dem Markt zu kaufen gibt, wird es Zeit den ersten Kartoffelsalat der Saison auf den Tisch zu bringen. Das heisst bei uns auch, die Grillsaison ist hiermit offiziel eroeffnet.

Wenn man einen Kartoffelsalat mit Bruehe zubereitet ist es immer wichtig das Oel, welches man verwendet, erst am Schluss in den Salat zu geben. Den es legt sich eine Oelschicht ueber die Kartoffeln und somit koennen diese die Bruehe nicht mehr richtig aufsaugen und der Salat schmeckt fad.

Viel Spass beim nachmachen!


400 g Fruehjahrskartoffeln
250 g gruener Spargel
1/2 Zwiebel
1 TL Schwarzkuemmel

Marinade:
200 ml kraeftige Bruehe (ich: Huehnerbruehe)
2 EL Essiggurkenwasser
1 EL mittelscharfen Senf
1 TL Kurkuma
2-3 EL Olivenoel
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Kartoffeln mit Schale im Salzwasser kochen. Je nach Groesse 20-30 Min. Die Kartoffeln sollten leicht vom Messer rutschen, dann sind sie fertig. Das Wasser abgiessen und die Knollen ausdampfen lassen. Sobald ihr sie in die Hand nehmen koennt, schaelen.

Waehrend die Erdaepfel abkuehlen, ruehrt ihr die Marinade an. Alles in einen Becher oder kleine Schale geben (bis auf das Olivenoel!!) und mixen.

Die warmen Kartoffeln mundgerecht in Scheiben oder Stuecke schneiden und in eine Schuessel geben. Nun etwas von der Marinade darueber giessen und umruehren. Wichtig, nicht alles auf einmal darueber geben, sondern so nach und nach damit die Kartoffeln sich gut vollsaugen koennen.

Nun koennt ihr euch auch um den Spargel kuemmern. Die trockenen unteren Enden abschneiden und wegschmeissen. Je nachdem wie alt oder jung euer Spargel ist, das erste untere Drittel schaelen.
Auch diesen wieder in mundgerechte Laenge schneiden und in kochendem Salzwasser fuer 5 Min. blanchieren. Danach in Eiswasser abschrecken. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Die Zwiebel in Halbmonde schneiden, zu den Kartoffeln geben sowie den Spargel auch. Wieder etwas von der Marinade darueber geben und ziehen lassen.
Wenn ihr merkt das die Marinade nicht mehr aufgesaut wird, das Oel und den Schwarzkuemmel in den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer kraeftig abschmecken und bis zum Verzehr abgedeckt auf die Seite stellen.

Kurz vor dem Servieren nochmals mit Salz, Pfeffer und der Marinande abschmecken.

Sonntag, 22. Mai 2016

Brokkoli Salat

Brokkoli-Salat

Das Rezept fuer diesen Salat stammt von einer Freundin, die es aus Deutschland mitgebracht hatte. Schmeckt sehr gut und macht auch verdammt satt. Aber das ist ja mit Kohl immer so.

Als ich mir das Rezept zum erstenmal durchgelesen hatte, klingelte eine leise Glocke in meinem Hinterkopf und ich glaubte so ein aehnliches Rezept bereits zu haben. Da lag ich auch gar nicht so verkehrt.
Es gibt so ein uraltes hangschriebenes Buch, indem ich seit Jahrzehnten viele Rezepte gesammelt und aufgeschrieben habe, bzw. ausgeschnitten und eingeklebt. Es sind Rezepte die von Mund zu Ohr gingen oder von Reklamesendungen abgeschrieben wurden. Auch von Zutatentuetchen verewigt worden sind.

Das Rezept in dem Buch muss wohl von einem Salatwuerzmischungen Hersteller sein, da man davon einen Beutel benutzen muss.
Verrueckt, aber ich wuerde das heutzutage nicht mehr anruehren, damals fand ich diese Beutel sehr praktisch und schmeckten uns auch gut.

Es ist interessant zu sehen wie unsere Einstellung zu Fertigprodukten vor ungefaehr 17 Jahren war und wie sie heute ist. Dabei hat es mir sehr geholfen das wir nach Asien (bzw. Indien) gegangen sind. Da gab es das ganze Tuetenzeugs nicht. Eigentlich habe ich da angefangen so richtig kochen zu lernen. Wofuer ich echt dankbar bin, denn diese Geschmacksvielfalt und Gewuerzwelt war in Deutschland zu der Zeit noch nicht wirklich angekommen.

Aber zurueck zum heutigen Rezept (ganz ohne Tuete).
Wunderbar fuer 1 Person als Hauptspeise oder fuer 2 als Beilage zu Gerilltem.

300 g Brokkoli, in Roeschen
1 rote Paprika, mundgerecht geschnitten
1 Apfel, ungeschaelt und mundgerecht geschnitten
30 g geroestete Pinienkerne

Den in Roeschen geteilten Brokkoli fuer 6 Min. in Salzwasser koecheln lassen oder ueber heissem Wasserdampf daempfen. Mit Eiswasser abschrecken, damit er nicht weiter gart und die schoene gruene Farbe behaelt.
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett roesten. Aufpassen brennt schnell an. Auf die Seite stellen.

Alle Zutaten in eine Schuessel oder tiefen Teller geben, bis auf die Pinienkerne. Die Marinade anruehren.

Marinade:

25 g feines Olivenoel
15 g Apfelessig oder jeden hellen Essig
1 TL Honig
1,5 TL Senf
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Alle Zutaten in ein Schraubglass fuellen, kraeftig schuetteln und ueber den angerichteten Salat geben. Alles gut durchmischen und fuer ca. 1 Stuende marinieren, dabei immer wieder umruehren.

Kurz vor dem servieren die Pinienkerne darueber streuen und geniessen.

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Garten-Koch-Event Juni 2016: Johannisbeeren [30.06.2016] Blog-Event CXXI - Mit Essen spielt man doch! (Einsendeschluss 15. Juli 2016) Blogevent – International Year of Pulses 2016

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

Sandra Fruehstueck, Peninsula II, Block 7, Unit2, 9 D/E, Jin Shi Ji Lu, Shekou, Nanshan District Shenzhen, China +86-186-6638-1062 gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren