Mittwoch, 25. Februar 2015

Rote Bete - Ingwer Saft

Rote-Bete-Ingwer-Saft

Dieser Gemuesesaft ist ein Energy-Booster.

Wir haben hier Ingwer der u.a. eine entzuendungshemmende und antibakterielle Wirkung auf den menschlichen Koerper hat. Ausserdem regt er die Verdauung an.
Dann haben wir die Rote Bete, deren Saft unseren Blutdruck in Schach halten kann, wenn wir regelmaessig den roten Gemuesesaft trinken.
Ausserdem Karotten die mit ihrem hohen Anteil an Beta-Carotin, unser Koerper wandelt das Beta-Carotin in Vitamin A um, viel Gutes fuer uns und unser Wohlbefinden tun.
Und zum Schluss die Orange fuer den Geschmack und ihrem Vitamin C Gehalt.

Auch dieser Beitrag geht zum Gaertner Blog mit dem Event Thema Ingwer.


Rote-Bete-Saft-II




Fuer 1 grosses Glas:

1 Rote Ruebe
1 Daumengrossen Stueck Ingwer (oder mehr)
2 Karotten
1 Orange

Das Gemuese schalen und je nach Entsafter entsprechend vorbereiten.
Alles komplett durch den Entsafter jagen, in ein Trinkglas umfuellen, umruehren und geniessen.

Der Saft ist wunderbar, wenn man am Nachmittag einen Durchhaenger hat, fuer einen Energie Kick.
Aber schmeckt auch gut Mittags zum Lunch mit einem Sandwich.

Sonntag, 22. Februar 2015

Vollkornquarksemmeln

Quarksemmeln1

Ist es nicht einfach etwas wunderbares am Sonntag Morgen frische Broetchen auf dem Fruehstueckstisch stehen zu haben?
Mit diesem Rezept und fast keinem Aufwand, sind ganz schnell Semmeln in der Frueh gebacken. Die nicht nur sehr gut schmecken sondern auch satt machen und gesunde Inhaltsstoffe haben.

Nehmen wir z.B. die Amaranthkoernchen, diese strotzen nur so vor Proteinen im Gegensatz zu Weizen, Roggen etc. Ausserdem steckt im Amaranth Eisen, Magnesium und Kalzium. Desweiteren bestehen die Andenkoernchen aus viel ungesaettigten Fettsaeuren, welches dem Cholesterinspiegel gut tut.
Man sagt auch das Amaranth bei regelmaessigen Verzehr bei chronischen Kopfschmerzen und Migraene helfen soll.

Uebrigens schmecken die Koernchen auch sehr gut im Muesli, besonders wenn diese gepufft sind.
Gepufften Amaranth kann man ganz einfach selber machen mit einer Pfanne auf diesen ein Deckel kommt. Ein wenig so wie beim Popcorn.
Ihr nehmt also eine Pfanne mit geschlossenem Deckel ohne Fett. Diese stark erhitzen, die Koerner auf den heissen Boden geben und die Pfanne gleich von der Platte nehmen. Ein wenig umruehren - schon beginnen die Samen kraeftig zu „poppen“.

Aber nun lasst Euch erstmal die Semmeln schmecken.

Fuer 8 Broetchen benoetigt Ihr:

500 g Magerquark
500 g Dinkel oder Weizenvollkornmehl
15 g Backpulver
1 Ei
1 TL Amaranth
1 EL Leinsamen
1 gestrichenen TL Salz
1 Handvoll Kuerbiskerne

Backofen auf 190-200 Grad Celsius vorheizen.

Den Quark und das Ei in eine Schuessel geben und gut verruehren.
In einer zweiten Schuessel die trockenen Zutaten vermengen, diese nach und nach unter den Quark ruehren.
Den Teig nun etwas mit den Haenden kneten bis eine elastische Kugel entstanden ist.

Aus dem Teig 8 Semmeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Jedes Broetchen mit Kuerbiskernen bestreuen und ca. 10-15 min. ruhen lassen.

Im Backrohr ca. 30 min. backen.

Auf einem Kuchengitter 20 min. auskuehlen lassen.

Samstag, 14. Februar 2015

Kaesekuchen ohne Boden

Kaesekuchen

Happy Valentinstag!

Kaesekuchen, ein Klassiker zum Valentinstag mit einem klitzekleinen Twist. Ich habe etwas geriebenen Ingwer unter die Kuchenmasse gegeben. Nicht viel, genau so das man es schmeckt, aber im ersten Moment nicht dahinter kommt, was es sein koennte. Aber so einen gewissen Zing beim essen spuert.
Dazu etwas puerierte Erdbeeren auf das Kuchenstueck geben, ich persoenlich finde ja Erdbeeren und Ingwer eine Kombi zum niederknien, und schon schwebt man im 7. Himmel. Wie es ja zu Valentin sein sollte.

Also, falls ihr noch eine Anregung fuer die Kaffeetafel heute benoetigt, versucht den Klassiker mit Zing.
Und wer sich nicht traut, laesst einfach den Ingwer weg.

Fuer eine 20 cm Springform:

125 g Butter, Zimmertemperatur
80 g Zucker
2 Eier
2 EL Milch
Saft und Schale einer halben Zitrone
1/2 TL geriebenen Ingwer (optional)
4 gehauefte EL Griess
1/2 Pck. Backpulver
500 g Magerquark
350 g puerierte Erdbeeren

Aus Butter, Zucker und Eiern eine schoene Schaummasse ruehren.
Milch, Zitronenschale, Zitronensaft und geriebenen Ingwer dazu geben.
Griess mit Backpulver mischen und zusammen mit Quark und dem Handruehrgerat unterruehren.

Den fertigen Teig in eine gefettete Springform fuellen.
Bei 160 Grad ca. 45 Minuten backen.
In der Backform auskuehlen lassen.

Der Gaertner Blog ruft diesen Monat auf Ingwerrezepte einzureichen. Viel Ingwer ist zwar nicht im Kuchen, aber doch so viel das man es schmecken kann. Deshalb freu ich mich das Rezept beim Gaertner Blog einzureichen.

Montag, 9. Februar 2015

Szegediner Gulasch

Szegediner-Gulasch

Gulasch ist eines der Gerichte, die ich in der kalten Jahreszeit gerne zubereite. Einfach aus dem Grund, es macht nicht viel arbeit, kann ewig vor sich hinschmoren und schmeckt, je laenger es kocht und steht, immer besser.
Zubereitungsarten und Zutaten gibt es viele. Ich moechte Euch eines meiner Favoriten vorstellen. Gulasch mit Sauerkraut und im Slowcooker gekocht.

Hab ich Euch schon erzaehlt wie gesund Sauerkraut eigentlich ist? Bestimmt. Aber man kann es nicht oft genug erwaehnen, was fuer ein wunderbares Wintergemuese Sauerkraut ist. Hier ein paar Beispiele:

Das Vitamin C im vergorenem Kraut staerkt die Abwehrkraefte und wirkt als wichtiges Antioxidant krebsausloesenden Nitrosaminen entgegen. Insbesondere für Veganer stellt Sauerkraut eine bedeutende Vitamin B12 Quelle dar, dass sich waehrend der Lagerung und Gaerung bildet und sonst ueberwiegend in tierischen Lebensmitteln enthalten ist.
Zudem verbessert die Milchsaeuregaerung die Resorption von Eisen. Die Verfuegbarkeit ist in der Regel aus tierischen Nahrungsmitteln besser als aus pflanzlichen - die Eisenaufnahme aus Sauerkraut gleicht aber der von Fleisch.

Uebrigens passt Sauerkraut nicht nur zu Fleisch, sondern macht sich auch gut in Suppen und Eintoepfen, ist lecker mit Kartoffeln als Gratin oder als herzhafter Kuchen.
Wenn Sauerkraut als Beilage gereicht wird, z. B. zu Nuerenberger Rostbratwuerstl eignet sich zum Wuerzen besonders gut Wacholder, Lorbeer und auch Estragon.
Und falls jemand einen empfindlichen Darm hat, der sollte auf jeden Fall einen Essloeffel Kuemmel mit zum Kraut geben. Das mindert die Blaehungen.


250 g Zwiebel
750 g Fleisch (Rind oder Schwein und/oder beides)
6 EL Rapsoel
2 EL mildes Paprikapulver
1 EL geraeuchertes Paprikapulver
3 EL Tomatenmark
500 g frisches Sauerkraut (od. Dose/Vakuumverpackt)
4 Lorbeerblaetter
1 EL Kreuzkuemmel
500 ml Rinderbruehe
4-5 grosse Kartoffeln a' 200 g.

Zwiebeln abziehen und wuerfeln, Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln ca. 5 Min. glasig duensten. Tomatenmark und Kreuzkuemmel zu den Zwiebeln geben und kurz mit anroesten.
Nun das grob gewuerfelte Fleisch in den Topf geben und scharf anbraten. Einen kleinen Schoepfloeffel von der Rinderbruehe dazu geben, so dass man das angesetzte am Topfboden loesen kann. Jetzt mit dem geraeucherten und mildem Paprikapulver wuerzen, sowie mit Salz und Pfeffer. Kurz aufkochen ca. 1-2 Min.

Das Ganze gebe ich nun komplett in den Slowcooker und stelle diesen auf 3 Std. Hinzu kommt die komplette restliche Rinderbruehe und die Lorbeerblaetter.
Nach den 3 Std. stelle ich den Slowcooker auf die langsamste Stufe und gebe die geachtelten Kartoffeln dazu. Nach 15 Min. schmecke ich ab ob noch Salz oder Pfeffer fehlt.
Dann kommt das Sauerkraut mit hinein. Wenn es Sauerkraut aus der Dose ist, dieses bitte gut auspressen, denn sonst wird alles viel zu sauer. Jetzt wird alles nochmals fuer ca. 20 Min. erhitzt. Danach ist es fertig und kann serviert werden.

Wer keinen Slowcooker daheim hat, laesst das Gulasch fuer 1.5 St. auf dem Herd vor sich hinkoecheln. Gibt danach fuer 20 Min. das Sauerkraut in den Topf und kocht die Kartoffeln seperat in Salzwasser bis diese gar sind.

Dienstag, 3. Februar 2015

Bircher Muesli Smoothie

Bircher-Mueslie-Smoothie

Das Bircher Muesli ist weltweit bekannt und wird auf der ganzen Welt gerne gegessen. Ihren Ursprung hat das Muesli in der Schweiz und erfunden hat es Oskar Bircher-Benner.
Damals, vor ca. 100 Jahren hat der Arzt sein Birchermus als leichte Rohkostmahlzeit zum Abendessen serviert. Heute kennen wir es fast ausschliesslich als Fruehstuecksmahlzeit.
Die Hauptzutat seines Mus waren zu seiner Zeit Aepfel, mind. pro Person 2 bis 3 kleinere Aepfel geraspelt mit Schale und Kerngehaeuse. Dazu geriebene Nuesse, eingeweichte Haferflocken, Saft einer halben Zitrone und etwas gezuckerte Kondensmilch.

Heute gibt es eine grosse Vielfalt an verschiedenen Fruehstuecksflocken, Cereals usw. Da ist fuer jeden etwas dabei. Ob es allerdings immer mit der Rohkost zu tun hat, die Herr Bircher-Benner erfunden hat? Na ja, darueber laesst sich streiten. Aber die Abwechslung macht es ja bekanntlich so interessant.
Deshalb hab ich mein Muesli pueriert und ein Fruehstuecks Mueslie Getraenk daraus gemacht. Sehr lecker!

Und weil diesen Monat die Tomateninsel bei ihrer Vegetarischen Weltreise einen Abstecher in die Schweiz macht, stelle ich meine Schweizer Muesli Version gerne dazu.

1 Apfel, mit Schale gerieben
50 g kernige Haferflocken
50 ml Milch
100 g Joghurt
1 TL Zimt
1 EL getrocknete Goji Beeren
3 Datteln fuer die Suesse oder 1 sehr reife Banane

Den Apfel reiben und in eine Schuessel geben. Die Haferflocken, Goji Beeren und Milch dazugeben. Alles gut vermengen und ueber Nacht in den Kuehlschrank stellen zum quellen.

Am naechsten Morgen die Haferflockenmischung in einen Mixer fuellen. Joghurt, Zimt und Datteln hineingeben, moeglicherweise noch etwas Milch, je nach gewuenschter Konsistenz. Mixen.

In ein Glas fuellen, etwas Zimt darauf steuben und geniessen :-)

Freitag, 23. Januar 2015

Gefuellte Rote Bete

gefuellte-Rote-Bete

Es ist ja kein Geheimnis mehr das ich Rote Bete gerne auf meinem Teller sehe. Dieser erdige und doch irgendwie suesse Geschmack ist so unverwechselbar und lecker, da kann man einfach nicht nein sagen.
Noch dazu gibt es so viele verschiedene Moeglichkeiten die Rueben in der Kueche zu verwenden, das ich mal eine kleine Auflistung mache um Euch ein paar Anregungen zu geben.

Buchweizen mit Roter Bete
Bananen Curry Sauce mit Roter Bete und Graupen
Rote Bete - Kartoffel Gratin
Heringssalat mit Roten Rueben
Rote Bete Fenchel Salat
Rote Bete Pueree nach Ottolenghi

Diese kleine Liste wird also heute um ein Rezept erweitert.
Entdeckt habe ich dieses Gericht in einem russischen Kochbuch. Dort wird zur Fuellung u. a. Petersilienwurzel und Steckruebe verwendet. Leider habe ich weder das eine noch das andere gefunden und so die Wurzeln durch Pilze und Sellerie ersetzt.

Fuer 4 Personen als Vorspeise

4 Rote Rueben
2 Nelken und 1 Sternanis pro roter Ruebe (optional)
1 EL geriebenen Kaese/Person
etwas Koriander- oder Petersiliengruen zur Deko

Fuer die Fuellung:
2 geraspelte Karotten
2 kleingeschnittene Selleriestangen
1 kleingewuerfelte Zwiebel
4 kleingewuerfelte Champignons
2 klein gehackte hartgekochte Eier
2 EL saure Sahne
2 EL Oel
Salz und Pfeffer

Die Bete Knollen waschen und mit jeweils 2 Nelken spicken, Sternanis dazu und in Alufolie wickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad so 50-60 Min. garen, je nach Groesse der Rueben.

Nebenbei die Eier kochen, Karotten raspeln, Sellerie klein schneiden, Champignons und Zwiebeln wuerfeln. Kaese reiben oder grob raspeln.

In einer Pfanne das Oel erhitzen und das Gemuese darin auf kleiner Hitze anschwitzen. Nach 10-15 Min. die saure Sahne einruehren, kleingehackte Eier unterheben, salzen und pfeffern nach Geschmack, auf die Seite stellen.

Sobald die rote Bete Knollen fertig sind, aus dem Ofen nehmen und etwas auskuehlen lassen. Wenn ihr diese problemlos in die Hand nehmen koennt, schaelen, am Boden etwas mehr abschneiden so dass die Rueben gut in einer Auflaufform stehen koennen, und vorsichtig aushoehlen. Das geht am besten mit einem Melonenausstecher. Die roten Rueben mit etwas groben Meersalz bestreuen.

Die Fuellung gleichmaessig in die 4 Knollen verteilen und den Kaese darueber streuen. Nun nochmals in den Backofen schieben und ca. 10 Min ueberbacken bei 180 Grad, bis der Kaese schoen geschmolzen ist.

Mit Koriandergruen oder Petersiliengruen garnieren und sofort heiss servieren.

Die uebrig gebliebene Rote Bete koennt ihr gut als Fuellung fuer Ravioli verwenden oder einen Salat daraus machen. Oder einfach so aufessen, das mache ich immer :-)

Mittwoch, 21. Januar 2015

Kichererbsen Salat - To Go

Kichererbsen-Salat-to-go

Kichererbsen sind sehr vielseitig und in der Vegetarisch/Veganen Kueche nicht wegzudenken. Sie haben enorm viel Ballaststoffe, diese foerdern die Verdauung. Sind sehr Eiweissreich, gerade gut wenn man auf Fleisch verzichtet. Ausserdem verbirgt sich in den Huelsenfruechten Aminosaeuren, die der Koerper zum Aufbau von Proteinen benoetigt.

Aber Kichererbsen sind im rohen Zustand giftig, sie enthalten den Giftstoff Phasin, der beim kochen zerfaellt. Also keine Angst, im gekochten Zustand kann Euch nichts passieren!!

Die Huelsenfruechte sind aus meinen Speiseplan nicht wegzudenken. Am liebsten ist mir im Winter ein indisches Channa Masala. Da ich oft davon viel zu viel zubereite, wird dann am naechsten Tag ein Salat daraus gebastelt.
Dieser eignet sich auch sehr gut zum Mitnehmen in die Arbeit als saettigender und gesunder Lunch.

Kichererbsen Curry vom Vortag
1/2 Salatgurke
1 Tomate
1 Karotte geraspelt
1/2 rote Zwiebel
etwas Koriandergruen
1 EL gutes Olivenoel
Saft 1 Limette oder 1/2 Zitrone

Gurke, Tomate, Zwiebel in Wuerfel schneiden, in etwa die gleiche Groesse wie von den Huelsenfruechten.
In ein 1 Liter Glas zuerst die Kichererbsen geben. Danach das Gemuese einschichten. Als letztes das Koriandergruen darauf geben.
Zum Schluss das Olivenoel und den Limetten- oder Zitronensaft darueber geben.

Ihr braucht fuer diesen Salat nicht extra viel Dressing, da der Geschmack von dem Kichererbsen Masala kommt. Deshalb wird es nur noch mit Zitrone und Olivenoel aufgepeppt.

Im Kuechen Atlas Blog wird diesen Januar nach dem Naehr- und Mehrwert zum Lunch gefragt. Da passt dieser Salat doch sehr gut dazu, oder?

Montag, 12. Januar 2015

Gewuerzte Tumeric Milch

Kurkuma-Gewuerz-Milch

Immer wenn es draussen so ungemuetlich ist, also kalt und regnerisch. Keine Sonne durch die dicke Wolkendecke kommt fuer Tage, da braucht man etwas was einen troestet und gluecklich macht.
Was gibt es da schoeneres wie eine Tasse mit dampfender und heisser Gewuerzmilch? Genau nichts!

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr.
Auch von mir noch die besten Wuensche fuer das Jahr 2015. Bleibts gesund und gluecklich :-)


Fuer 1 Tasse pro Person braucht ihr:

3/4 Tasse Milch
1/4 Tasse Kokusnussmilch
1 gestrichenen TL Tumeric (Kurkuma, Gelbwurzelpulver)
1 Kardamonkapseln, grob zerstossen
1/2 TL Zimt
2 Prisen Ingwerpulver
1 TL Reissirup (oder was ihr als Suessungsmittel nehmen wollt)

In einem Topf die Milch erhitzen und gleichzeitig alle Gewuerze hineinruehren. Sobald die Milch heiss ist und zum dampfen anfaengt vom Herd nehmen und durch ein Sieb in Eure Tasse schuetten.
Mit Reissirup suessen oder ihr koennt auch Honig nehmen.
Etwas Zimtpulver darueber streuen und heiss trinken.

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren