Wild Wild Wild

Wild-chinesisch

Nach so vielen Jahren in China, haette ich jede Wette verloren wenn jemand erzaehlt haette, es gaebe Wildfleisch (Hirsch, Reh etc.) zu kaufen. Ich meine damit nicht die Exoten, wie Schlange, Krokodil und so weiter. Was ja eigentlich dumm ist, denn es gibt ja nichts was hier nicht auf den Tisch kommt.
Ich gehe einfach mal davon aus, das dieses Fleisch aus Rotwild Zuechtungen stammt, denn um hier so viele Menschen dreimal am Tag satt zu bekommen, das kann man mit dem Wildbestand gar nicht befriedigen. Trotzdem hat es sehr lecker geschmeckt und ich wuerde mich ueber Rueckmeldungen, von dem einen oder anderem der es nachkocht, wirklich freuen.

Wisst ihr, eigentlich bin ich froh ueber das Rotwild gestolpert zu sein. Denn unbedingt wollte ich mitmachen, bei der Blogparade Wildrezepte vom Kuechen Atlas Blog.
Aber an Krokodil, Schlange oder dergleichen habe ich mich nicht wirklich rangetraut, obwohl es hier auf dem Markt immer zu bekommen ist. Ich haette null Ahnung wie ich diese Art von Protein zubereiten sollte.
Aber wie es so der Zufall wollte....bekommt ihr heute ein landestypisches Chinesisches Wildgericht serviert.


Fuer 4 Personen mit Reis

750 gr. Reh oder Hirsch
1 EL helle Sojasauce
2 TL Shaoxing Reiswein oder Sherry
1/2 TL Sesamoel
1 TL Maisstaerke
250 ml Rapsoel

Fleisch in Streifen schneiden und in eine Schuessel geben.
Sojasauce, Reiswein, Sesamoel, Maisstaerke und 1 EL Wasser ueber die Wildstreifen geben, alles gut untereinander vermengen, abdecken und fuer 30 Minuten in den Kuehlschrank zum Marinieren stellen.

Nach der halben Std. die 250 ml Rapsoel in einem Wok erhitzen, kurz bevor das Oel zum rauchen anfaengt, 1/3 der Fleischstuecke (danach das zweite Drittel und zum Schluss die restlichen Wildstreifen) hineingeben. Das wird unter staendigem ruehren fuer 1 Minute frittiert, bzw. bis das Fleisch gebraeunt ist. Das sollte aber nicht laenger wie eine Minute sein ansonsten wird das Fleisch zaeh. Dann lieber das Oel noch etwas heisser werden lassen.
Das Fleisch auf Kuechenpapier abtropfen lassen und den Wok saeubern.


1 EL Oel
1/2 rote Zwiebel in Halbmonde geschnitten
1 EL Knoblauch fein gehackt
1 EL Ingwer fein gerieben
1 EL fermentierte schwarze Bohnen, unter fliessendem Wasser abgebraust und grob gehackt
1 gelbe Paprika
2 Stangen Sellerie
2 TL helle Sojasauce
1 EL Shaoxing Reiswein oder Sherry
1 TL Zucker
2 EL Huehnerbruehe
1/2 TL Sesamoel
2 TL Maisstaerke

Den Wok erhitzen und sobald dieser heiss ist, das Oel hineingeben und schwenken, so dass alle Seiten mit Oel benetzt sind. Nun Zwiebeln, Ingwer, schwarze Bohnen und Knoblauch in den Wok schmeissen und fuer ca. 30 sek. alles ruehren.
Sellerie und Paprika in den Wok geben und alles unter staendigem ruehren fuer 1 min. braten.

Fuer die Sauce in einem kleinen Schaelchen, Sojasauce, Reiswein, Zucker, Huehnerbruehe, Sesamoel und Maisstaerke vermischen. Dies ueber das Gemuese geben und kurz simmern lassen bis die Sauce andickt.
Nun kommt das Wildfleisch in den Wok, schwenken so dass das Fleisch die Sauce aufnehmen kann.

Sofort mit Reis servieren

Ganz wichtig beim woken ist, das ihr alles gut vorbereitet!
Gemuese muss geschnitten sein, die Sosse hergerichtet, die Gewuerze bereitgestellt usw. Denn wenn es mit dem braten losgeht, ist das jeweilige Gericht in ein paar Minuten fertig. Wenn da nicht alles zur Hand ist, verbrennen Euch die Zutaten.
Und wer es noch nicht weiss, woken ist eine Art der gesunden Zubereitung von Nahrung, da die Inhaltsstoffe durch das kurze braten nicht verkocht werden.

Trackback URL:
//gesundgeniessen.twoday.net/stories/wild-wild-wild/modTrackback

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Blog-Event CXXXVIII - SlicedKitchen (Einsendeschluss 15. Februar 2018)

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren