Quinoa Salat mexikanisch angehaucht

Quina-Salat-mexikanisch-angehaut

Das hier ist gerade mein Lieblingssalat. Dafuer lasse ich alles andere stehen und liegen damit ich in diesem aromatischen lauwarmen Quinoasalat schwelgen kann.
Das Gericht ist sehr saettigend. Deshalb braucht man dazu nichts anderes, kein Fleisch, Fisch, Brot oder sonstiges. Wer will kann natuerlich dieses als Beilage ;-) servieren.

Damit moeglichst viele in den Genuss des leckeren Salates kommen koennen, moechte ich endlich mal bei der Vegetarischen Weltreise von Tomateninsel mitmachen. So lange habe ich nun schon das Banner hier im Blog und nie geschafft auch nur ein Gericht einzureichen. Aber nun, zum Thema Mexiko, kommt endlich ein Beitrag.

Uebrigens, die Andenhirse ist reich an Eiweiss, Magnesium und Eisen. Quinoa hat wenig Fett und zu ueber 50 % ungesaettigte Fettsaeuren. Also unter Garantie Low GI.



je 100 g heller und roter Quinoa
2 Maiskolben
400 ml Kochsud von den Maiskolben
1 Dose Kidneybohnen
2 Stangensellerie
4 Fruehlingszwiebeln
4 Stengel Koriander
1 TL getrocknete Chiliflakes
1 -2 Knoblauchzehen
3 - 4 Limetten, der Saft davon
Schale einer halben Limette
Olivenoel
Salz, Pfeffer
etwas fluessigen Suessstoff

In einen mit Wasser gefuellten Topf die Maiskolben legen und garen bis die Koerner weich sind. Dauert ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde.
Die Kolben herausnehmen und auf die Seite legen zum abkuehlen.

Das Wasser nicht wegschuetten, sondern von dem Sud 400 ml auffangen und zum kochen fuer den Quinoa verwenden.
Den vorbereiteten Quinoa in einen Topf geben, den Maissud ebenfalls hineingeben und mit einem halben Teeloeffel Salz bei kleiner Stufe 15 min. koecheln lassen. Danach die Herdplatte ausschalten und auf die Seite stellen.

Waehrend die Reismelde kocht den Sellerie, Fruehlingszwiebeln und Koriander vorbereiten. Waschen, verlesen und klein hacken.
Die Bohnen aus der Dose nehmen und unter kaltem klaren Wasser abspuelen, abtropfen lassen.
Den Mais vom Kolben schneiden.
Knoblauch fein hacken.

In einer Schuessel nun das Dressing anruehren.
Den Limettensaft und den Limettenabrieb hineingeben, Knoblauch dazu und die Chilliflakes. Salzen und pfeffern nach Geschmack.
Mit einem Schneebesen anfangen zu ruehren und dabei langsam das Olivenoel dazugeben. Solange das Olivenoel einruehren bis eine homogene, etwas festere Fluessigkeit entstanden ist. Abschmecken und gegebenenfalls mit etwas fluessigen Suessstoff die Saeure ausgleichen. Vielleicht noch nachsalzen und pfeffern, ganz nach Eurem Gusto.

Nun die gruenen Kraeuter hineinruehren und den fertigen lauwarmen Quinoa in das Dressing geben. Das Dressing wird sofort aufgesaut, so dass die Quinoa ihren besonderen Geschmack erhaelt.

Bohnen und Mais unterheben und noch lauwarm servieren.
Melli (Gast) - 18. Okt, 15:22

Mit Quinoa habe ich noch nicht viel Erfahrung. Bislang habe ich erst einmal ein gericht damit zubereitet. Danke für die Anregung mit deinem Rezept.
LG Melli

Trackback URL:
http://gesundgeniessen.twoday.net/stories/quinoa-salat-mexikanisch-angehaucht/modTrackback

Herzlich Willkommen

Auf diesen Seiten moechte ich Anregungen geben, fuer all diejenigen, die sich gerne gesuender Ernaehren wollen bzw. muessen. Gerade speziell auch fuer Menschen, die an Diabetes 2 erkrankt sind und dadurch langfristig ihr Essverhalten umstellen muessen. Es werden hier hauptsaechlich Rezepte gezeigt die sich an dem Glykaemischen Index und der vollwertigen Ernaehrung orientieren, um so auch weiterhin genussvoll Essen zu koennen.

Kochblog Events

Blog-Event CXXXV - Gugelhupf (Einsendeschluss 15. Oktober 2017) World Bread Day, October 16, 2017 Wir kochen uns durch das Alphabet - F

noch mehr Kochblogs

Köstlich & Konsorten

Kontakt

gesundgeniessen@yahoo.de

Backwaren
Beilagen & Anderes
Fisch und Meer
Fleisch
Gemuese satt
Huelsenfruechte & Tofu
Kochbuchregal
Morgens zum Fruehstueck
Pasta, Nudeln etc.
Salate jeder Art
Suppen warm & kalt
Sweets
Vegetarisch bis Vegan
Wirkstoffe in Lebensmitteln
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren